Pluralität ist Normalität für Kinder und Jugendliche - Vernachlässigte Aspekte und problematische Verkürzungen im Integrationsdiskurs Auszüge aus der Stellungnahme des Bundesjugendkuratoriums vom Ap

Sofort lieferbar

Digitale Ausgabe

Die meisten unserer E-Books - egal ob PDF- oder EPUB-Format - sind Adobe-DRM kopiergeschützt. Bei Ausnahmen ist dies in der Beschreibung des Produktes vermerkt. Für Produkte mit Adobe-DRM Kopierschutz benötigen Sie die kostenlose Software Adobe Digital Editions sowie eine Adobe ID für die Personalisierung. Lesen Sie mehr dazu in unseren FAQ. Bitte beachten Sie, dass Sie Inhalte von E-Books mit Adobe-DRM Kopierschutz nicht ausdrucken können.
Ausgenommen vom Adobe-DRM Kopierschutz sind grundsätzlich alle Zeitschriften-Artikel.

12,00 € inkl. MwSt.
Vorwort Das Bundesjugendkuratorium hat im Februar 2005 eine Stellungnahme2 zu Migration, Integration und Jugendhilfe verabschiedet unter dem Titel »Die Zukunft der Städte ist multiethnisch und interkulturell«. (…) Das BJK hat die sich daraus ergebenden Schlussfolgerungen für die Kinder-, Jugend- und Bildungspolitik sowie die Kinder- und Jugendhilfe, insbesondere auf der kommunalen Ebene, formuliert und begründet. (…) In dieser Situation will das BJK keine neue Analyse vorlegen, sondern auf vernachlässigte Aspekte in der Diskussion hinweisen und falsche Akzentsetzungen kritisieren. Es will einen Beitrag leis-ten zum Wandel der Perspektive, wie die Einwanderungssituation gestaltet werden soll. Dabei geht es vor allem darum, Kinder und Jugendliche als individuelle Persönlichkeiten zu betrachten, die viele Eigenschaften und verschiedene Zugehörigkei-ten haben. Kinder und Jugendliche sollen nicht über die Herkunft ihrer Eltern als Italiener oder Italienerin, als Türkin oder Türke etc. ethnisiert werden, sondern in ihrem Selbstverständnis mit einer oder ohne eine Migrationsgeschichte als Teil der deutschen Gesellschaft wahrgenommen werden. Integration besteht darin, dass diese Zu- und Einordnungen in den Hintergrund treten und jede Person auf der Grundlage von Gleichberechtigung und ethnischer oder kultureller Selbstdefinition anerkannt ist. (…) Die Veränderung des Blicks auf Migrant/innen ist aus Sicht des BJK ein zent-raler Beitrag zur Integration.
Mehr Informationen
Bibliographie Pluralität ist Normalität für Kinder und Jugendliche - Vernachlässigte Aspekte und problematische Verkürzungen im Integrationsdiskurs
Auszüge aus der Stellungnahme des Bundesjugendkuratoriums vom Ap
2008.
()
€ [D] 12,00
Artikelnummer KJUG20080307
Erscheinungsdatum 12.12.2006
Portofreier Versand

Portofreier Versand

innerhalb von Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz
Kauf auf Rechnung

Kauf auf Rechnung

Persönlicher Service

Persönlicher Service