Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an

Wenn Schüler mit geistiger Behinderung verhaltensauffällig sind

Konzepte und Praxisimpulse für Regel- und Förderschulen
Sofort lieferbar
39,90 € inkl. MwSt.
Zur Wunschliste hinzufügen
Buch
Wenn SchülerInnen mit geistiger Behinderung verhaltens­auffällig sind bzw. psychische Störungen haben, stehen deren Lehrkräfte an Regel­ und Förderschulen vor einer doppelten Herausforderung. Dieses Buch beschreibt Lösungsansätze für typische Situationen im Schulalltag mit solchen SchülerInnen. Die Autoren stellen konkrete Methoden vor, liefern wichtige Impulse für die Gestaltung von Schule und Unterricht und gehen auf Unterstützungsmöglichkeiten im Umfeld der Schule ein.

Die 2. Auflage wurde aktualisiert und um neue Praxismaterialien ergänzt.

Mehr Informationen
ISBN 978-3-497-02678-4
EAN 9783497026784
Bibliographie (ISB) Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (Hg.)
Wenn Schüler mit geistiger Behinderung verhaltensauffällig sind
Konzepte und Praxisimpulse für Regel- und Förderschulen
Mit Filmbeispielen, Arbeitsblättern u. Materialien auf DVD. Technische Voraussetzungen: Windows-kompatibler PC ab Betriebssystem Windows XP, Filmsequenzen auch über DVD-Player abspielbar
2., aktualisierte Auflage 2017. 288 Seiten. 25 Abb. 46 Tab.
(978-3-497-02678-4) kt
€ [D] 39,90 / € [A] 41,10
Seiten 288
Format kt
Artikelnummer 53107
Herausgeber (ISB) Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung
Erscheinungsdatum 15.05.2017
Lieferzeit max. 6 Arbeitstage nach Eingang der Bestellung
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB), München
Redaktion: Thomas Miller

Das Autorinnenteam:
Kristine Albrecht, Dorothea Bräutigam, Nadine Heldrich, Julia Lunghamer, Urte Müller, Susanne Opel, Stephanie Praxl, Sabine Thalmaier

LehrerInnen an Förder- und Regelschulen, die SchülerInnen mit geistiger Behinderung unterrichten
"Das Buch ist eine sehr praxisrelevante, lesenswerte Lektüre, die das Verständnis für die unterschiedlichen Disziplinen, die sich dem Personenkreis widmen, schafft. Es veranschaulicht mittels theoretischer Hintergründe und Beispielbeschreibungen aus der Praxis eine Vielzahl von Handlungsmöglichkeiten für den pädagogischen Alltag und ist damit vor allem für Pädagoginnen und Pädagogen an Schulen von sehr großem Interesse, gleichzeitig aber lesenswert für alle, die Kontakt zu heranwachsenden Menschen mit geistiger Behinderung und auffälligem Verhalten haben."
Anne Goldbach. Rezension vom 20.11.2014 zu: Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (Hrsg.): Wenn Schüler mit geistiger Behinderung verhaltensauffällig sind. In: socialnet Rezensionen
Portofreier Versand

Portofreier Versand

innerhalb von Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz
Kauf auf Rechnung

Kauf auf Rechnung

Persönlicher Service

Persönlicher Service