Ulrich Heimlich

Die "Schule der Armut" - Armut und soziale Benachteiligung als Herausforderung an die Lernbehindertenpädagogik

Sofort lieferbar

Digitale Ausgabe

12,00 € inkl. MwSt.
Die steigende Kinder- und Jugendarmut in der Gegenwart erschwert die gesellschaftliche Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Lernbehinderungen erheblich. Die Auswirkungen der Kinder- und Jugendarmut zeigen sowohl die komplexen Verursachungsmomente als auch die Notwendigkeit vernetzter Interventions- und Präventionsstrategien im Sinne ökologischer Modellvorstellungen für die schulischen Förderorte auf. Es sind Schulentwicklungsprozesse erforderlich, die über den Unterricht hinaus neue Beratungs-, Betreuungs- und Kooperationsstrukturen hervorbringen. Die pädagogische Unterstützung bei der Überwindung von Lernschwierigkeiten in erschwerten Lebens- und Lernsituationen als lebenslaufbegleitende Perspektive mit dem Ziel der gesellschaftlichen Inklusion ist deshalb die zentrale Aufgabe bei der Weiterentwicklung einer modernen Lernbehindertenpädagogik.
Mehr Informationen
Bibliographie Ulrich Heimlich
Die "Schule der Armut" -
Armut und soziale Benachteiligung als
Herausforderung an die Lernbehindertenpädagogik
2008.
()
€ [D] 12,00
Artikelnummer VHN20080102
Autor Ulrich Heimlich
Erscheinungsdatum 17.11.2004
Portofreier Versand

Portofreier Versand

innerhalb von Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz
Kauf auf Rechnung

Kauf auf Rechnung

Persönlicher Service

Persönlicher Service