Irmela Wiemann

Gestaltung von Pflegeverhältnissen - was brauchen Pflegekinder und ihre Familien?

Sofort lieferbar

Digitale Ausgabe

12,00 € inkl. MwSt.
PDF
Laien gehen davon aus, das Aufwachsen eines Pflegekindes würde sich nicht weiter vom Aufwachsen anderer Kinder unterscheiden. Schließlich hat dieser kleine Mensch Familie, Bindung, ein privates Zuhause. Doch ehemaligen erwachsenen Pflegekindern gelingt es nur zur Hälfte, ökonomische Selbstständigkeit, gute Familienbeziehungen und gute Fürsorge für ihre eigenen Kinder zu verwirklichen (vgl. Kindler 2008). Sie haben ein erhöhtes Risiko, als junge Erwachsene delinquent, drogenabhängig oder psychisch krank zu werden oder im jungen Erwachsenenalter eines unnatürlichen Todes (vor allem durch Suizid) zu sterben. Junge Menschen, die in Risikofamilien aufgewachsen sind und nicht fremdplatziert wurden, tragen laut einer schwedischen Studie in etwa dasselbe Risiko (vgl. Vinnerljung/Ribe 2001).
Mehr Informationen
Bibliographie Irmela Wiemann
Gestaltung von Pflegeverhältnissen - was brauchen Pflegekinder und ihre Familien?
2010.
()
€ [D] 12,00
Artikelnummer UJ20100602
Autor/-in Irmela Wiemann
Erscheinungsdatum 27.05.2010
Portofreier Versand

Portofreier Versand

innerhalb von Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz
Kauf auf Rechnung

Kauf auf Rechnung

Persönlicher Service

Persönlicher Service