Nele McElvany, Cordula Artelt

Das Berliner Eltern-Kind-Leseprogramm: Konzeption und Effekte

Sofort lieferbar

Digitale Ausgabe

Die meisten unserer E-Books - egal ob PDF- oder EPUB-Format - sind Adobe-DRM kopiergeschützt. Bei Ausnahmen ist dies in der Beschreibung des Produktes vermerkt. Für Produkte mit Adobe-DRM Kopierschutz benötigen Sie die kostenlose Software Adobe Digital Editions sowie eine Adobe ID für die Personalisierung. Lesen Sie mehr dazu in unseren FAQ. Bitte beachten Sie, dass Sie Inhalte von E-Books mit Adobe-DRM Kopierschutz nicht ausdrucken können.
Ausgenommen vom Adobe-DRM Kopierschutz sind grundsätzlich alle Zeitschriften-Artikel.

15,00 € inkl. MwSt.
Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit der Förderung von Lesekompetenz im Kontext der Familie. Hierbei werden die Effekte eines neu entwickelten Eltern-Kind-Lese­programms untersucht, das über eine durch Fragen und Aufgaben strukturierte Eltern-Kind-Kommunikation über einzelne Texte darauf abzielt, Strategien und Prozesse des Textverstehens implizit zu vermitteln und zu habitualisieren und damit langfristig auch Lesekompetenz zu fördern. An der ersten Evaluationsstudie zum Berliner Eltern-Kind-Leseprogramm mit Prä-Posttest-Kontrollgruppen­design nahmen insgesamt 509 Viertklässler aus 15 Berliner Grundschulen teil. Hierbei ließen sich Effekte der Programmteilnahme auf Voraussetzungen und Teilkompetenzen von Lesekompetenz nachweisen. So waren die Wortschatzentwicklung und die Entwicklung der textbezogenen Metakognition für die Gruppe der Leseprogrammteilnehmer positiver. Für die textbezogene Meta­kognition ließ sich dieser Effekt auf die besondere Wirksamkeit des Programms für schwache Schülerinnen und Schüler zurückführen, was sich in der Interaktion zwischen Ausgangsniveau und Gruppenzugehörigkeit zeigt. Keine direkte Förderwirkung ließ sich hingegen bei einem standardisierten Leseverständnistest, bei der Dekodierfähigkeit und bei der Lesemotivation der Schülerinnen und Schüler nachweisen. Die Befunde machen insgesamt deutlich, dass eine strukturierte Intervention zu Lesekompetenzförderung in Familien ein bislang wenig beachtetes Förderpotenzial besitzt.
Mehr Informationen
Bibliographie Nele McElvany / Cordula Artelt
Das Berliner Eltern-Kind-Leseprogramm: Konzeption und Effekte
2007.
()
€ [D] 15,00
Artikelnummer PEU20070406
Autor Nele McElvany, Cordula Artelt
Erscheinungsdatum 17.11.2004
Portofreier Versand

Portofreier Versand

innerhalb von Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz
Kauf auf Rechnung

Kauf auf Rechnung

Persönlicher Service

Persönlicher Service