Jens Möller, Eva-Marie Bonerad

Fragebogen zur habituellen Lesemotivation

Sofort lieferbar

Digitale Ausgabe

15,00 € inkl. MwSt.
Im vorliegenden Beitrag wird mit dem Fragebogen zur habituellen Lesemotivation (FHLM) ein Verfahren vorgestellt, mit dem vier Aspekte der Lesemotivation erfasst werden können. In Studie 1 (N = 392) wird die faktorielle Struktur des FHLM ermittelt. Neben einer tätigkeitsbezogenen Komponente („Leselust“) und einer gegenstandsbezogenen Facette der Lesemotivation („Lesen aus Interesse“) werden das soziale Vergleichsmotiv („Wettbewerb“) und das lesebezogene Selbstkonzept erfasst. In Studie 2 (N = 1455) konnte die faktorielle Struktur mit konfirmatorischen Faktorenanalysen bestätigt werden. Zudem wurden die Reliabilität (interne Konsistenz), die Validität (faktorielle, konvergente und diskriminante Validität) und Gruppenunterschiede (Geschlecht, Schularten) der Skalen des FHLM untersucht. Nach den Gütekriterien kann der FHLM als geeignetes Instrument betrachtet werden, insbesondere zur ökonomischen Erfassung der Lesemotivation in Large-Scale-Studien.
Mehr Informationen
Bibliographie Jens Möller / Eva-Marie Bonerad
Fragebogen zur habituellen Lesemotivation
2007.
()
€ [D] 15,00
Artikelnummer PEU20070402
Autor Jens Möller, Eva-Marie Bonerad
Erscheinungsdatum 17.11.2004
Portofreier Versand

Portofreier Versand

innerhalb von Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz
Kauf auf Rechnung

Kauf auf Rechnung

Persönlicher Service

Persönlicher Service