Simone Mayer, Urs Fuhrer, Haci-Halil Uslucan

Akkulturation und intergenerationale Transmission von Gewalt in Familien türkischer Herkunft

Sofort lieferbar

Digitale Ausgabe

Die meisten unserer E-Books - egal ob PDF- oder EPUB-Format - sind Adobe-DRM kopiergeschützt. Bei Ausnahmen ist dies in der Beschreibung des Produktes vermerkt. Für Produkte mit Adobe-DRM Kopierschutz benötigen Sie die kostenlose Software Adobe Digital Editions sowie eine Adobe ID für die Personalisierung. Lesen Sie mehr dazu in unseren FAQ. Bitte beachten Sie, dass Sie Inhalte von E-Books mit Adobe-DRM Kopierschutz nicht ausdrucken können.
Ausgenommen vom Adobe-DRM Kopierschutz sind grundsätzlich alle Zeitschriften-Artikel.

15,00 € inkl. MwSt.
Ausgehend von Prävalenzstudien, die eine deutlich höhere Gewalt in Familien türkischer gegenüber Familien deutscher Herkunft zeigen, widmet sich diese Studie den Fragen, ob Gewalt in türkischen Familien durch Transmissionseffekte bedingt ist und ob in Familien türkischer Herkunft die elterliche Akkulturation verstärkend auf die intergenerationale Transmission von Gewalt wirkt. Deshalb wird vermutet, dass elterliche Integration einen moderierenden Einfluss auf die Transmission familiärer Gewalt ausübt. Befragt wurden 206 türkische und 236 deutsche Schülerinnen und Schüler (mittleres Alter 13.8 Jahre) aus Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien der 7. Klassenstufe. Darüber hinaus wurden 135 Mütter und 117 Väter türkischer Herkunft sowie 179 Mütter und 152 Väter deutscher Herkunft befragt. Die empirischen Ergebnisse zeigen, dass sich die Transmission von Gewalt in Familien türkischer Herkunft deutlich zeigt und sich sogar über drei Generationen nachweisen lässt, während dieser Transmissionseffekt für deutsche Familien ausbleibt. Moderatoranalysen belegen, dass die Integration türkischer Mütter, aber nicht die der Väter, sowohl den Zusammenhang zwischen erfahrener elterlicher Gewalt der Mütter und der Anwendung mütterlicher Gewalt als auch den Zusammenhang zwischen mütterlicher und jugendlicher Gewalt moderiert. Es wird deutlich, dass sich die Transmission von Gewalt in türkischen Familien bei geringer Integration der Mutter über drei Generationen hinweg manifestiert. Interpretiert werden diese Befunde dahingehend, dass in türkischen Familien tradierte kulturelle Werte wie klare Autoritätsstrukturen und Gehorsam in der Erziehung sowie eine hohe familiäre Kohäsion besonders auch nach der Migration fortbestehen. Zudem haben Familien türkischer Herkunft die Aufgabe der Akkulturation zu lösen. So wird die kulturspezifische Weitergabe von Gewalt innerhalb türkischer Familien durch die Auseinandersetzung mit einer bikulturellen Orientierung beeinflusst und ist nicht unabhängig von der Integration türkischer Mütter.
Mehr Informationen
Bibliographie Simone Mayer / Urs Fuhrer / Haci-Halil Uslucan
Akkulturation und intergenerationale Transmission von Gewalt
in Familien türkischer Herkunft
2005.
()
€ [D] 15,00
Artikelnummer PEU20050302
Autor Simone Mayer, Urs Fuhrer, Haci-Halil Uslucan
Erscheinungsdatum 18.01.2005
Portofreier Versand

Portofreier Versand

innerhalb von Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz
Kauf auf Rechnung

Kauf auf Rechnung

Persönlicher Service

Persönlicher Service