Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an

Stephan Gingelmaier, Nicola-Hans Schwarzer, Christoph Schiefele

Originalarbeit: Sozial-emotionale Bedeutungen des Spiels in der frühen Kindheit

Ein hoch aktuelles Plädoyer für das Spiel als zeitlos-grundlegenden Zugang zum Kind
Sofort lieferbar

Digitale Ausgabe

Alle unsere E-Books sind DRM-kopiergeschützt. Sie benötigen die kostenlose Software Adobe Digital Editions sowie eine Adobe ID für die Personalisierung. Lesen Sie mehr dazu in unseren FAQ. Bitte beachten Sie, dass Sie Inhalte von DRM-geschützten E-Books nicht ausdrucken können.
Für das Herunterladen und Lesen von Zeitschriften-Artikeln benötigen Sie keine Adobe ID.

10,00 € inkl. MwSt.
PDF
In diesem Übersichtsartikel wird zunächst der Spielbegriff erörtert und das Spielverhalten in der frühen Kindheit entwicklungswissenschaftlich zusammengefasst. Dies geht über in eine Diskussion von emotionalen und sozialen Aspekten des Spiels, wobei insbesondere das Als-ob-Spiel im Hinblick auf Trauma, Mentalisierung, Symbolisierung und Bewältigungsprozesse betrachtet wird. Der Beitrag schließt mit einem Plädoyer für den Einsatz freier Formen in der Frühförderdiagnostik und einem angeleiteten Einbezug fundierter Spieltherapien.
Mehr Informationen
DOI 10.2378/fi2020.art06d
Bibliographie Stephan Gingelmaier / Nicola-Hans Schwarzer / Christoph Schiefele
Originalarbeit: Sozial-emotionale Bedeutungen des Spiels in der frühen Kindheit
Ein hoch aktuelles Plädoyer für das Spiel als zeitlos-grundlegenden Zugang zum Kind
2020.
()
€ [D] 10,00
Artikelnummer FI20200202
Autor Stephan Gingelmaier, Nicola-Hans Schwarzer, Christoph Schiefele
Erscheinungsdatum 24.03.2020
Portofreier Versand

Portofreier Versand

innerhalb von Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz
Kauf auf Rechnung

Kauf auf Rechnung

Persönlicher Service

Persönlicher Service