Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an

Josef Zihl, Katharina Hußlein, Julia A. Zihl

Möglichkeiten und Grenzen der Gehirnplastizität: Implikationen für ein interdisziplinäres Konzept der Frühförderung

Sofort lieferbar

Digitale Ausgabe

Die meisten unserer E-Books - egal ob PDF- oder EPUB-Format - sind Adobe-DRM kopiergeschützt. Bei Ausnahmen ist dies in der Beschreibung des Produktes vermerkt. Für Produkte mit Adobe-DRM Kopierschutz benötigen Sie die kostenlose Software Adobe Digital Editions sowie eine Adobe ID für die Personalisierung. Lesen Sie mehr dazu in unseren FAQ. Bitte beachten Sie, dass Sie Inhalte von E-Books mit Adobe-DRM Kopierschutz nicht ausdrucken können.
Ausgenommen vom Adobe-DRM Kopierschutz sind grundsätzlich alle Zeitschriften-Artikel.

12,00 € inkl. MwSt.
PDF
Das Thema Gehirnplastizität spielt mittlerweile auch in der Entwicklungsforschung psychischer Funktionen eine zunehmend wichtigere Rolle. Die Forderung nach Berücksichtigung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse über die Entwicklung psychischer Funktionen, insbesondere im Bereich der (frühen) Kindheit, wird auch durch neue Bezeichnungen wie z.B. Neuropädagogik und Neurodidaktik deutlich. Gehirnplastizität wird als Grundlage sowohl für die spontane (Weiter-) Entwicklung von psychischen Funktionen als auch für Verbesserungen dieser Funktionen durch systematische Intervention bei frühkindlichen Entwicklungsstörungen angesehen. Dabei kommt der Wechselwirkung zwischen Umwelt und Übung eine besondere Bedeutung zu (sog. Umwelt- und Übungsabhängige Plastizität). Die Fähigkeit, über individuell angepasste (maßgeschneiderte) Lernprozesse eine Steigerung bzw. Weiterentwicklung beeinträchtigter Funktionen auf der Basis der Funktionsweise des Gehirns zu erreichen, bildet eine entscheidende Grundlage für alle Therapieansätze auch und gerade in der Frühförderung. Positive und negative Einflussfaktoren auf die Entwicklungsplastizität werden anhand von Beispielen für die Bereiche Aufmerksamkeit, Lernen sowie emotionale und soziale Funktionen dargestellt. Den Abschluss dieses Beitrags bilden Überlegungen zur Entwicklung von Vorgehensweisen für eine interdisziplinäre Frühförderung, zu der die klinische Entwicklungsneuropsychologie einen wesentlichen Beitrag leisten kann.
Mehr Informationen
Bibliographie Josef Zihl / Katharina Hußlein / Julia A. Zihl
Möglichkeiten und Grenzen der Gehirnplastizität: Implikationen für ein interdisziplinäres Konzept der Frühförderung
2009.
()
€ [D] 12,00
Artikelnummer FI20090301
Autor Josef Zihl, Katharina Hußlein, Julia A. Zihl
Erscheinungsdatum 20.03.2005
Portofreier Versand

Portofreier Versand

innerhalb von Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz
Kauf auf Rechnung

Kauf auf Rechnung

Persönlicher Service

Persönlicher Service