Susanne Diller

Unser Kind ist hörgeschädigt


1. Auflage 2005. 214 Seiten. 41 Abb. 3 Tab. Innenteil zweifarbig.

(978-3-497-01777-5) kt
€ [D] 17,90 / € [A] 18,40
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Wenn beim eigenen Kind ein Hörverlust diagnostiziert wird, stellen sich den Eltern viele ungeklärte Fragen: Was bedeutet die Hörschädigung für unser Kind? Wie kann ich mit meinem Kind kommunizieren? Wie sieht die Zukunft für unser Kind aus?

Das Buch liefert die Antworten. Es enthält Informationen über medizinische und audiologische Aspekte, Hörhilfen, Kommunikations- und Fördermöglichkeiten, besondere Aspekte der Erziehung sowie finanzielle Hilfen. Die Berichte von Eltern hörgeschädigter Kinder sowie von Jugendlichen und Erwachsenen mit einer Hörschädigung zeigen eindrücklich, wie unterschiedlich das Leben mit einer Hörschädigung gemeistert werden kann. Susanne Diller bestärkt Eltern darin, selbstbestimmt Entscheidungen zu treffen und ihren eigenen Weg mit dem hörgeschädigten Kind zu gehen.

Inhalt

„Hörschädigung?!“ -- Gefühle und Gedanken vor und nach der Diagnose
Ungewissheit -- „Was ist eigentlich los ...?“ Gewissheit -- „Ja, aber das kann doch nicht sein ...“ Aggression -- „Warum gerade ich ...?“ Verhandlung -- „Wenn ..., dann muss aber ...“ Depression -- „Wozu ..., alles ist sinnlos ...“ Annahme -- „Ich erkenne erst jetzt ...“ Aktivität -- „Wir handeln ...“ Solidarität -- „Gemeinsam sind wir stark!“

Wie geht es nach der Diagnose weiter?
Wie fühlen sich Familienangehörige und Freunde? Wie können uns Fachleute weiterhelfen? Wie können wir Kontakt zu anderen Eltern hörgeschädigter Kinder knüpfen? Wie kann ich hörgeschädigte Erwachsene kennen lernen?

Was bedeutet Hörverlust -- medizinisch und audiologisch?
Wie ist das Ohr aufgebaut? Wie funktioniert das Hören? Welche Ursachen gibt es für die Hörschädigung? Welche Hörtests können mit meinem Kind durchgeführt werden? Welche Arten von Hörschäden gibt es? Welche Bedeutung hat der Grad des Hörverlusts?

Welche Hilfen gibt es, damit mein Kind besser hören kann?
Wie funktionieren Hörgeräte und wie gehe ich richtig damit um? Rund um das Cochlea-Implantat. Welche weiteren Hilfen gibt es?

Wie kann ich mich mit meinem Kind unterhalten?
Welche Sprachen und Kommunikationsmittel können wir verwenden? Wie läuft die Sprachentwicklung bei hörenden und hörgeschädigten Kindern ab? Welche Konzepte und Methoden zur Förderung gibt es?

Wie wird sich mein Kind entwickeln? Muss ich in der Erziehung Besonderheiten beachten?
„Konsequenz und Liebe sind Zwillinge, die man nicht trennen darf!“ Gedanken zur sozialen, kognitiven und emotionalen Entwicklung. Lebensmuster erwachsener Hörgeschädigter

In welchen Kindergarten, in welche Schule kann mein Kind später gehen?
Kindergarten. Allgemeine Grundschule oder Schule für Hörgeschädigte. Möglichkeiten nach der Grundschule

Welche finanziellen Hilfen gibt es?
Wie geht es anderen Eltern mit hörgeschädigten Kindern?

Wie sieht die Zukunft aus? -- Erfahrungsberichte von Hörgeschädigten

Anhang: Adressen. Bücher und Medien für Kinder. Medien für Kinder und Eltern. Literatur. Quellennachweis. Sachregister

Das vollständige und ausführliche Inhaltsverzeichnis können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).

Autoreninformation

Susanne Diller, Sonderpädagogin, Projektmitarbeiterin am Lehrstuhl für Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik der Ludwigs-Maximilians-Universität München, nebenberuflich als Gebärdensprachdolmetscherin tätig

Leseprobe

Eine Leseprobe können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).