Manfred Pretis

Frühförderung planen, durchführen, evaluieren (PDF-E-Book)

(Beiträge zur Frühförderung interdisziplinär; 8)

2. Auflage 2005. 144 Seiten. 28 Abb. 21 Tab.

(978-3-497-61088-4) E-Book
Preis E-Book: € [D] 15.99
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Neben Fachwissen und Intuition sind in der Frühförderung professionelle Kommunikationsstrategien unverzichtbar. Sie machen das Vorgehen transparent und erlauben, die Effizienz und Qualität der eigenen Arbeit im Team zu reflektieren und kritisch zu überprüfen.
Der Autor analysiert systematisch den zeitlichen Ablauf des Frühförderprozesses und zeigt, wo es zu schwierigen Situationen kommen kann. Er vermittelt einen Handlungsleitfaden vom Erstkontakt bis zum Abschlußgespräch und illustriert ihn mit zahlreichen Praxisbeispielen. Fragen zur Selbstevaluation laden dazu ein, den Erfolg der eigenen Arbeit in jedem Stadium zu bewerten.

Inhalt

Qualitätsdiskussion in der Frühförderung - Zwischen Euphorie und Ernüchterung

Frühförderung als pädagogisches Tun: Was ist Frühförderung? Ein reflektiertes Menschenbild als Handlungsleitfaden. Frühförderung braucht eine Ethik.

Der Prozess der Frühförderung: Partnerschaftlichkeit als Handlungsauftrag. Kommunikation und Unterstützung als hierarchisches Strukturmodell

Die Eingangsphase: Kontakt und Beziehung: Erstkontakt. Erstgespräch. In Beziehung treten

Förderdiagnostik: Strukturbedingungen der Förderdiagnostik. Der Prozess der Förderdiagnostik. Das Ergebnis des förderdiagnostischen Prozesses

Fördern, ohne zu überfordern: Strukturbedingungen des Förderprozesses. Gemeinsam mit Kind, Familie und Team: Prozessbedingungen. Der Prozess als Ergebnis

Reflexion und Abschluss der Frühförderung: Reflexion. Der Abschluss der Frühförderung. Der Spezialfall "Abbruch". "Tod des Kindes."

Das vollständige und ausführliche Inhaltsverzeichnis können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).

Pressestimmen


"Sein lobens- und lesenswertes Buch macht Mut (und einen aufgeklärten Kopf), damit einem im aktuellen 'Quali-Zirkus' nicht die eigenen Maßstäbe heilpädagogischer Fachlichkeit abhanden kommen. Wer dieses Buch durcharbeitet, wird sich selbst und anderen gegenüber seine Fachlichkeit klarer und selbstbewusster vor Augen führen können."
Frühförderung Interdisziplinär

Autoreninformation

Prof. Dr. Manfred Pretis ist Professor für Transdisziplinäre Frühförderung an der Medical School Hamburg, Heilpädagoge und Klinischer Psychologe.

Leseprobe

4.1 Erstkontakt

Der Erstkontakt ist die Visitenkarte jedes sozialen Service. Wie sich eine Organisation im Erstkontakt präsentiert, entscheidet über ihre Bewertung und die Annahme des Angebotes. Die meisten Menschen, die sich an eine Frühför