Wladimir Lindenberg

Bobik begegnet der Welt (PDF-E-Book)

Reiseerlebnisse formen einen jungen Menschen


6. Auflage 2002. 323 Seiten. 2 Tafeln

(978-3-497-60666-5) E-Book
Preis E-Book: € [D] 23.99
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

In diesem Roman schildert uns Lindenberg seine Reiseerlebnisse als kleiner Junge in den Vorjahren des 1. Weltkriegs. An der Seite seiner geliebten Mutter lernt er neue Länder kennen, taucht ein in fremde Kulturen und reift unter der Vielzahl der Eindrücke und Erfahrungen zum jungen Mann heran.

Pressestimmen

„... Das Buch besitzt hohen informativen Wert schon von den beschriebenen Schauplätzen her; was uns aber zum unvergleichbaren Erlebnis wird, das ist die wohltuende, überwältigende Seelenmacht, mit der es uns umfängt.“ Bayrisches Sonntagsblatt

Autoreninformation

Wladimir Lindenberg (geb. 1902 Moskau, gest. 1997 Berlin). Als Kind wurder er "Bobik" genannt, später "Wolodja" (Wladimir). Nach der Revolution 1918 verließ er seine russische Heimat. In Bonn studierte er Medizin und Psychologie, fuhr 1930 als Schiffsarzt nach Afrika und Südamerika und war danach Arzt am Institut für Klinische Psychologie und im Krankenhaus für Hirnverletzte in Bonn. 1937-1940 überstand Lindenberg schwere Jahre im Arbeitslager. Später praktizierte er als Nervenarzt im Ev. Waldkrankenhaus in Berlin.