Herbert Schubert

ASD und Sozialraumkonzepte (PDF-E-Book)

Ein Artikel aus dem Handbuch ASD, 2. Auflage

DOI 10.2378/asda2.art29
(Handbuch Allgemeiner Sozialer Dienst, 2. Auflage)

1. Auflage 2015. 30 Seiten.

(978-3-497-60765-5) E-Book
Preis E-Book: € [D] 30
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Die Netzwerk- und Sozialraumorientierung des ASD steht erst am Anfang; weitere Schritte der Organisationsentwicklung scheinen geboten, um sie breiter zu institutionalisieren. Für die fallbezogene Sozialraumorientierung stehen Ressourcen aufdeckende Methoden und Verfahren wie das Case Management zur Verfügung ( Kapitel 15). Der Ansatz, Ressourcen des Sozialraumes in der Hilfeplanung zu nutzen, wurde erfolgreich etabliert und findet sowohl innerhalb als auch außerhalb des ASD Akzeptanz. Die fallunspezifische und fallübergreifende Sozialraumorientierung zur breiten Erkundung der Potenziale und zum vielfältigen Beziehungsaufbau im Sozialraum ist noch unterentwickelt und wird wahrscheinlich in großen Teilen unsystematisch angewendet, weil die zeitlichen Ressourcen für Erkundungen und fallübergreifende Netzwerkbildung fehlen. Die Methodensammlungen der fallunspezifischen und fallübergreifenden Arbeit tendieren eher in Richtung ‚Sozialplanung‘ und erfordern eine spezifische Qualifikation sowie einen hohen professionellen Arbeitsaufwand. Perspektivisch ist über die Spezialisierung von Fachkräften des ASD auf fallunspezifische Sozialraumarbeit und fallübergreifende Vernetzung im Sozialraum als systematischer Bestandteil der ASD-Praxis nachzudenken. Zu klären ist auch, ob die Sozialraumorientierung zukünftig nicht allein beim ASD, sondern im Netz der lokalen Institutionen und Organisationen verankert sein sollte - koordiniert durch eine sozialräumliche Instanz der Jugendhilfeplanung.

Autoreninformation

Schubert, Herbert, Prof. Dr. phil. Dr. rer. hort. habil., Studium der Sozialwissenschaften und der Raumwissenschaften; Jhrg. 1951; Professor für Soziologie und Sozialmanagement an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der Fachhochschule Köln, Direktor des Instituts für angewandtes Management und Organisation in der Sozialen Arbeit (IMOS) und Leitung des Forschungsschwerpunkts „Sozial Raum Management“; Habilitation und apl. Prof. an der Fakultät Architektur und Landschaft der Leibniz Universität Hannover; herbert.schubert@fh-koeln.de