Hubertus Schröer

ASD als interkultureller Sozialer Dienst (PDF-E-Book)

Ein Artikel aus dem Handbuch ASD, 2. Auflage

DOI 10.2378/asda2.art12
(Handbuch Allgemeiner Sozialer Dienst, 2. Auflage)

1. Auflage 2015. 36 Seiten.

(978-3-497-60748-8) E-Book
Preis E-Book: € [D] 36
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Gute, professionelle Soziale Arbeit des ASD ist eine sozialräumlich und lebensweltlich orientierte Arbeit. Zu betonen, dass sie immer auch migrationssensible, interkulturelle Arbeit sein muss, heißt daran zu erinnern, dass zu den vertrauten beruflichen Kompetenzen, Methoden und Standards neue, mit Vielfalt reflexiv verfahrende Kompetenzen hinzukommen. Kompetenz in dem Verständnis, Menschen zu befähigen, „Wesenszusammenhänge der heutigen Welt zu erkennen und die bestehende Wirklichkeit unter dem Gesichtspunkt ihrer notwendigen Umgestaltung der praktischen Kritik zu unterziehen“ (Negt 1994, 283, zitiert nach Fischer 2011, 337). Zugangshindernisse zu den Angeboten der sozialen Dienste sind oft auch kulturell geprägt. Sich damit und den eigenen Prägungen, Vorurteilen und Grenzen selbstreflexiv auseinanderzusetzen, bedeutet, Ausgrenzungen zu verhindern, zur Gleichbehandlung beizutragen und soziale Gerechtigkeit verwirklichen zu helfen.

Autoreninformation

Schröer, Hubertus; Dr. jur.; Jhrg. 1945; Geschäftsführer des Instituts - Interkulturelle Qualitätsentwicklung München; hubertus.schroeer@i-iqm.de