Nadia Kutscher

Soziale Arbeit im virtuellen Raum (PDF-E-Book)

Ein Artikel aus dem Handbuch Soziale Arbeit, 4./5. Aufl.

(Ein Artikel aus dem Handbuch Soziale Arbeit, 4./5. Aufl.)

1. Auflage 2011. 8 Seiten.

(978-3-497-60914-7) E-Book
Preis E-Book: € [D] 8
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Summary „Soziale Arbeit im virtuellen Raum“

Neue Medien haben seit den 1990er Jahren Einzug in die Soziale Arbeit gehalten. Computer und Internet sind mittlerweile in vielfacher Hinsicht Teil der Lebenswelt sowohl von AdressatInnen als auch von Professionellen der Sozialen Arbeit geworden. Dabei weist der virtuelle Raum als Raum sozialer Dienstleistungserbringung sowohl Kontinuitäten als auch Diskontinuitäten zur Sozialen Arbeit im Face-to-face-Zusammenhang außerhalb des Internets auf.

Die Nutzung des Internets allgemein wird zwischen Befürchtungen und Gefahren einerseits und Technikeuphorie und Demokratisierungsthesen andererseits thematisiert. Dies spiegelt sich auch in den disziplinären Diskursen und der professionellen Praxis Sozialer Arbeit wider. Fragen von Exklusion und Teilhabe stellen sich auch hier in Hinsicht auf Bildungsprozesse und soziale Unterstützung. Die kommunikative Konstruktion von Raum und Teilhabe wirft vielfache Herausforderungen für Soziale Arbeit auf: Qualität Sozialer Arbeit im virtuellen Kontext, digitale Ungleichheit und durch die technische Struktur implizierte Veränderungen des Erbringungsverhältnisses gilt es vor dem Hintergrund unterschiedlicher Zielgruppen und deren Nutzungspraxen ebenso wie auch der Bedeutung eines medienbezogenen Habitus auf Seiten der Professionellen für die Gestaltung von sozialpädagogischen Angeboten im Netz zu reflektieren.

Vom Autor empfohlene Informationsquellen im Internet zum Beitrag „Soziale Arbeit im virtuellen Raum“

Onlineberatungsangebot für Kinder und Jugendliche Kids-hotline: https://kids-hotline.de/

Beratungsangebot der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung: https://www.bke-beratung.de/

E-Beratungsjournal: http://www.e-beratungsjournal.net/

Medien und Erziehung – merz (Zeitschrift für Medienpädagogik): http://www.merz-zeitschrift.de/

Soziales Kapital Online – Soziale Unterstützung im Internet (Dissertation von Alexandra Klein): http://bieson.ub.uni-bielefeld.de/volltexte/2008/1260/pdf/Klein_Alexandra_Dissertation.pdf

Standards für Onlineberatung: http://www.e-beratungsjournal.net/ausgabe_0106/checkit_layout.pdf

Kompetenzzentrum Informelle Bildung (KIB): www.kib-bielefeld.de

JFF-Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis: http://www.jff.de/

Institut für Informationsmanagement Bremen (Ifib): http://www.ifib.de/

Zeitschrift Medienpädagogik: http://www.medienpaed.com/

Initiative „Keine Bildung ohne Medien“: http://www.keine-bildung-ohne-medien.de/

The Digital Divide Network: http://www.digitaldivide.net/

Prof. Dr. Eszter Hargittai: http://www.eszter.com/

Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (JIM- und KIM-Studien): www.mpfs.de

ARD-ZDF-Onlinestudien: http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/

(N)Onliner Atlas: http://www.nonliner-atlas.de/

Medienkonvergenz-Monitoring: http://www.medienkonvergenz-monitoring.de/

(Stand der Internetadressen: Januar 2011)

Autoreninformation

Ausführlichere Informationen über Nadia Kutscher erhalten Sie auf der AutorInnenseite von www.handbuch-soziale-arbeit.de