Angelika Bock

Leben mit dem Ullrich-Turner-Syndrom

Mit Geleitworten von Rita Süssmuth und Elke Müller-Seelig

1. Auflage 2002. 102 Seiten.

(978-3-497-01618-1) kt
€ [D] 22,90 / € [A] 23,60
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Diagnose Ullrich-Turner-Syndrom: Damit stehen plötzlich viele Fragen für betroffene Eltern, Mädchen und Frauen im Raum. Auch Ärzte und Fachleute haben nicht immer ausreichende und befriedigende Antworten. Vom Ullrich-Turner-Syndrom sind ausschließlich Frauen betroffen. Bei ihnen ist das zweite der beiden X-Chromosomen verändert oder es fehlt, daher gehören zu den Hauptsymptomen i.d.R. Kleinwuchs und das Ausbleiben einer spontanen Pubertätsentwicklung.
Die Autorin ist selbst eine Betroffene: Sie zeichnet ein lebendiges Bild ihres Alltags und gewährt Einblick in ihre Gedanken und Gefühle. Außerdem berät sie seit mehreren Jahren Mädchen und Frauen mit dem Ullrich-Turner-Syndrom. Unter anderem gibt das Buch auf folgende Fragen Antworten:

  • Was ist denn bei einer Frau mit UTS anders?
  • Welche typischen Entwicklungsprobleme treten in der Pubertät auf?
  • Ist für mich ein selbstständiges Leben in einer eigenen Partnerschaft möglich?
  • Wohin kann ich mich mit Fragen und Schwierigkeiten wenden?

    Die Autorin macht auf sehr einfühlsame Weise anderen Betroffenen Mut und räumt viele Vorurteile aus, ohne dabei problematische Bereiche auszuklammern. Mit grundlegenden medizinischen Informationen, Kontaktadressen und hilfreichen Literaturhinweisen.
  • Inhalt

    Ullrich-Turner-Syndrom -- was ist das? Informationen über Symptome, Therapie und Besonderheiten

    Erfahrungen einer Betroffenen im Alltag und in Bezug auf die Therapie: in der Kindheit - als Jugendliche - als junge Erwachsene

    Wünsche einer Betroffenen

    Wann ist ein Mensch ein Mensch? - Menschenwürde, Leidverminderung und andere ethische Aspekte moderner Diagnostik und Behandlung

    Weitere medizinische Informationen im Überblick

    Angebote der Selbsthilfe und weitere interessante Informationsquellen

    Autoreninformation

    Angelika Bock, Diplom-Psychologin, Rehaklinik Usedom, Heringsdorf, betreut ehrenamtlich das Informations- und Beratungstelefon der Deutschen UTS-Vereinigung e.V.. Sie war mehrere Jahre Vorsitzende dieser Selbsthilfeorganisation.
    Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier.