Psychologie in Erziehung und Unterricht

Zeitschrift für Forschung und Praxis

Herausgeber: Köller, Olaf / Lewalter, Doris / Saalbach, Henrik / Walper, Sabine

1. Auflage Heft 1, 2008.

€ [D] 58,00 / € [A] 59,70

Tobias Raabe, Peter F. Titzmann, Rainer K. Silbereisen:
Freizeitaktivitäten und Delinquenz bei jugendlichen Aussiedlern und Einheimischen
Leisure Activities and Delinquency among Ethnic German Adolescents from the Former Soviet Union and Native German Adolescents

2008, 39-50

In dieser Arbeit wurde anhand von Selbstberichten untersucht, inwiefern sich männliche Aussiedler und Einheimische in der Delinquenz und der Häufigkeit peer-orientierter Freizeitaktivitäten unterscheiden und ob häufigere peer-orientierte Freizeitaktivitäten mit mehr Delinquenz einhergehen. Ferner wurde überprüft, ob sich Delinquenzunterschiede zwischen Aussiedlern und Einheimischen durch die Häufigkeit peer-orientierter Freizeitaktivitäten erklären lassen. Die Kovarianzanalysen zeigten, dass Aussiedler häufiger delinquentes Verhalten und peer-orientierte Freizeitaktivitäten berichteten als Einheimische. Hierarchische Regressionen ergaben einen deutlichen Zusammenhang zwischen der Häufigkeit peer-orientierter Freizeitaktivitäten und Delinquenz, der über den Beitrag verschiedener Drittvariablen, wie z. B. delinquente Peers, hinausging. Weiterhin verschwand der Mittelwertunterschied in der Delinquenz zwischen beiden Gruppen, nachdem die Häufigkeit peer-orientierter Freizeitaktivitäten als Kovariate berücksichtigt wurde. Die Ergebnisse werden sowohl vor dem Hintergrund unterschiedlicher Anlässe für den Aufenthalt in peer-orientierten Freizeitkontexten bei Aussiedlern und Einheimischen als auch in Hinblick auf Präventionsmaßnahmen diskutiert.

Summary: Utilizing selfreports, in this study we investigated whether male adolescent ethnic German immigrants and native German adolescents differ in terms of delinquency and time spent in peer-oriented leisure activities, and whether higher frequency of attending peer-oriented leisure activities was related to higher levels of delinquency. Further more it was tested whether mean group differences in delinquency can be explained by the frequency of engaging in peer-oriented leisure activities. The results of analyses of covariance demonstrated that ethnic German im-migrants reported higher delinquency levels and spending more time in peer-oriented leisure activities. Hierarchical regression analyses revealed that frequent peer-oriented leisure activities were related to higher delinquency in both adolescent groups, even after controlling for common predictors of delinquency, e.g. delinquent peers. Mean differences in delinquency between ethnic German immigrants and native German adolescents became insignificant after controlling for the frequency of peer-oriented leisure activities. Results are discussed regarding group-specific reasons for peer-oriented leisure activities, and implications for prevention.

Keywords: Adolescence, immigrants, delinquency, leisure activities

Deutsch Abstract (dt.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht