Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN)

Herausgeber: Hartmann, Erich / Herz, Birgit / Kuhl, Jan

1. Auflage Heft 4, 2006.

€ [D] 28,00 / € [A] 28,00

Georg Feuser:
Inklusion und Qualitätssicherung -- oder: Der Tanz ums goldene Kalb
Inclusion and Quality Assurance -- or: The Dance Around the Golden Calf

2006, 278-284

Mit der Metapher des Tanzes ums goldene Kalb werden heute verschiedene gesellschaftliche Bereiche hinsichtlich ihrer Verschleierungstaktiken sozialer Wirklichkeit und unerfüllter Heilserwartungen charakterisiert. In der Heil- und Sonderpädagogik, so wird exemplarisch herausgestellt, erfüllt die als euphemistisch zu bewertende Debatte um den Integrations- und Inklusionsbegriff und die relational zwischen den Begriffen geschaffene neue Wirklichkeit, die von der Geschichte der Integrationsbewegung und -entwicklung abstrahiert, eine vergleichbare Funktion. Desgleichen führen die Abwehrreaktionen und die strikte Weigerung einer aktiven Mitgestaltung der Prozesse der Qualitätssicherung dazu, dass die ökonomisch-betriebswirtschaftliche Sichtweise von Qualitätsmanagement und eine dominant outputorientierte Betrachtungsweise nahezu ungehindert Eingang in das Feld der Behindertenfürsorge fand. Was vehement beklagt wird, wurde zu Teilen selbst geschaffen, und die vermeintliche Krise des Faches ist, dass es sie nicht gibt.

Summary: The metaphor of the dance around the golden calf is adopted to characterise several areas of society with regard to tactics used to disguise social realities and hopes for redemption that remain unfulfilled. In special education and therapeutic pedagogy, as will be demonstrated in some examples, the euphemistic debate about the meaning of integration and inclusion takes on a similar function. Likewise, defensive reactions and the utter refusal to get actively involved in the processes of quality assurance are leading to the almost unhindered establishment of an economic-administrative approach to quality management in the area of care for persons with disabilities and to a view that is predominantly output-oriented. Issues that are much bemoaned today are, in part, homemade; and the supposed crisis of the discipline is that this crisis does not exist.

Keywords: Integration, inclusion, quality assurance

Deutsch Abstract (dt.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht