Psychologie in Erziehung und Unterricht

Zeitschrift für Forschung und Praxis

Herausgeber: Köller, Olaf / Lewalter, Doris / Saalbach, Henrik / Walper, Sabine

1. Auflage Heft 1, 2005.

€ [D] 58,00 / € [A] 59,70

Margit Stamm:
Hochbegabung und Schulabsentismus
Giftedness and School-Absenteeism

2005, 20-32

Allgemein geht man davon aus, dass unentschuldigtes Fernbleiben vom Unterricht mit niedriger Intelligenz korreliert. „Schulabsentismus“ kommt jedoch auch bei überdurchschnittlicher Begabung vor. Die hier präsentierte Studie explorierte Phänotypen schulabsenten Verhaltens Jugendlicher. Zwei Typen konnten bei überdurchschnittlich Begabten identifiziert werden: Die Blaumacher waren Jugendliche mit hohem intellektuellem Profil, bei denen Schulabsentismus eher ein strukturelles und die eigenen außerschulischen Aktivitäten tangierendes Problem darstellte. Die Distanzierten gehörten mit ihren gebrochenen Schulbiografien und einem teilweise bereits in den ersten Schuljahren manifesten schulmeidenden Verhalten zu der in der Fachdiskussion prominent vertretenen Risikogruppe schulabsenter Jugendlicher. Im Ergebnis zeigte die Studie, dass überdurchschnittliche Begabung ein Element eines multifaktoriellen Bedingungsgefüges darstellen kann, das für das Entstehen von Schulabsentismus verantwortlich zeichnet.

Summary: Unexcused absence from school is usually correlated with low intelligence and school failure. Truancy does, however, also occur among gifted students. The study presented here explores the phenotypes of school-absenteeism in gifted adolescents. Data were drawn from a Swiss longitudinal study on school careers and success. Two types of school-avoiders could be identified among the gifted students: The holiday-takers were students of high abilities whose extracurricular activities conflicted with structural aspects of school life; the dissociate students had irregular or even broken school careers, in some cases with manifest school aversion starting in the first school years. They resembled the risk group of truant students discussed in scientific and clinical literature. High intellectual abilities are here discussed as another element in the multifactorial pattern of potential predictors of absenteeism.

Keywords: Giftedness, school-absenteeism, truancy, underachievement, school career

Deutsch Abstract (dt.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht