motorik

Zeitschrift für Psychomotorik in Entwicklung, Bildung und Gesundheit

Herausgeber: Blos, Kimon / Fischer, Klaus / Haas, Ruth / Krus, Astrid / Weiß, Otmar

1. Auflage Heft 3, 2016.

€ [D] 23,00 / € [A] 23,70

DOI: 10.2378/mot2016.art23d
Stefan Schache, Peter Keßel:
Psychomotorik als Zugang zum Selbst
Psychomotricity as an access to the self

2016, 122-126

Die Förderung der Selbstkompetenz steht seit Langem konstituierend für die Ziele psychomotorischer Interventionen. In jüngerer Zeit finden Forschungen zur Selbstkompetenz in psychologischer, aber auch pädagogischer Perspektive erneut großen Zuspruch. In einem multi- und transdisziplinären Forschungsprojekt zur Förderung der Selbstkompetenz im Sinne einer basalen Kompetenz, die den anderen Kompetenzen grundlegend vorgeschaltet ist, konnten im Feld psychomotorische Zugänge etabliert werden, die potenziell einen unmittelbaren und damit kategorienlosen Zugang zum Selbst erlauben und dadurch eine Bedingung zur Förderung der Selbstkompetenz in Fortbildungen schaffen.

Summary: The support of self-competence is constitutive for aims in psychomotor interventions for a long time. Recently research on self-competence gets in focus in psychology and even pedagogics finding increasing reception. In an inter- and transdisciplinary project on support of self-competence as a basic-competence psychomotor methods allow unbiased access to the self as a personality system. As this access is required for the support of self-competence metaphorical situations find application in continuing education.

Keywords: Self-Competence, PSI-Theory, Psychomotricity, Metaphorical Situations, Bodily Self-Reflexivity

Deutsch Abstract (dt.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht