Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN)

Herausgeber: Hartmann, Erich / Herz, Birgit / Kuhl, Jan

1. Auflage Heft 1, 2016.

€ [D] 28,00 / € [A] 28,00

DOI: 10.2378/vhn2016.art04d
Andreas Hinz, Andreas Köpfer:
Unterstützung trotz Dekategorisierung?
Support Despite Decategorization?

2016, 36-47

Dieser Beitrag fokussiert Dekategorisierung auf menschenrechtlicher Basis aus einer pädagogischen Perspektive. Dabei entwickelt er ein Verständnis von Dekategorisierung, das den Unterstützungsbedarf von Systemen ins Zentrum stellt. Entlang von Beispielen inklusiver Schulentwicklungen zeigt er Möglichkeiten auf, wie Dekategorisierung proaktiv zur Schaffung von Möglichkeitsräumen für die Unterstützung von Vielfalt beitragen kann, z. B. zu systemisch orientierter Kommunikation und Kooperation, konti-nuierlicher gemeinsamer Reflexion, für Planungen im Team usw. Somit kann auf potenziell diskriminierende, feststehende, personenbezogene Etikettierungen in der pädagogischen Praxis als Bedingung für Unterstützung verzichtet werden.

Keywords: Dekategorisierung, Unterstützung, Inklusive Pädagogik, Schulentwicklung

Dieser Beitrag fokussiert Dekategorisierung auf menschenrechtlicher Basis aus einer pädagogischen Perspektive. Dabei entwickelt er ein Verständnis von Dekategorisierung, das den Unterstützungsbedarf von Systemen ins Zentrum stellt. Entlang von Beispielen inklusiver Schulentwicklungen zeigt er Möglichkeiten auf, wie Dekategorisierung proaktiv zur Schaffung von Möglichkeitsräumen für die Unterstützung von Vielfalt beitragen kann, z. B. zu systemisch orientierter Kommunikation und Kooperation, konti-nuierlicher gemeinsamer Reflexion, für Planungen im Team usw. Somit kann auf potenziell diskriminierende, feststehende, personenbezogene Etikettierungen in der pädagogischen Praxis als Bedingung für Unterstützung verzichtet werden.

English Abstract (engl.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht