Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN)

Herausgeber: Hartmann, Erich / Herz, Birgit / Kuhl, Jan

1. Auflage Heft 4, 2015.

€ [D] 28,00 / € [A] 28,00

DOI: 10.2378/vhn2015.art34d
Sabrina Schramme:
Institutionelle Übergänge
Institutional Transitions: School and Work in Retrospect of Disabled Women and Men With Experiences of Integrative Education

2015, 299-308

Institutionelle Übergänge von Menschen mit Behinderung von der Schule in Ausbildung und Beruf können als Chance und Risiko für weitere gesellschaftliche Teilhabe über die gesamte Lebensspanne hinweg verstanden werden. Anhand einer Sonderauswertung von Material aus der Studie „Wie gelingt Integration? Eine empirische Untersuchung individueller Integrationserfahrungen behinderter Frauen und Männer in deren Lebensverläufen“ sollen hier Ergebnisse zu den Erfahrungen an den Übergängen: Schule – Ausbildung – Beruf solcher behinderter Männer und Frauen dargestellt werden, die im Laufe ihrer Bildungswege u. a. integrative Beschulung erlebt haben.

Keywords: Integrationsorientierte Lebensverläufe, institutionelle Übergänge, Behinderung, Geschlecht

Institutionelle Übergänge von Menschen mit Behinderung von der Schule in Ausbildung und Beruf können als Chance und Risiko für weitere gesellschaftliche Teilhabe über die gesamte Lebensspanne hinweg verstanden werden. Anhand einer Sonderauswertung von Material aus der Studie „Wie gelingt Integration? Eine empirische Untersuchung individueller Integrationserfahrungen behinderter Frauen und Männer in deren Lebensverläufen“ sollen hier Ergebnisse zu den Erfahrungen an den Übergängen: Schule – Ausbildung – Beruf solcher behinderter Männer und Frauen dargestellt werden, die im Laufe ihrer Bildungswege u. a. integrative Beschulung erlebt haben.

English Abstract (engl.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht