Psychologie in Erziehung und Unterricht

Zeitschrift für Forschung und Praxis

Herausgeber: Köller, Olaf / Lewalter, Doris / Saalbach, Henrik / Walper, Sabine

1. Auflage Heft 2, 2014.

€ [D] 58,00 / € [A] 59,70

DOI: 10.2378/peu2014.art12d
Yves Hänggi, Annette Cina, Guy Bodenmann:
Bewertung und Inanspruchnahme der Elternbildung in der Schweiz
Evaluation and Utilization of Parent Education in Switzerland

2014, 141-150

Die aktuelle Elternbildung steht vor der Herausforderung, Eltern zur Inanspruchnahme der breit angebotenen Elternbildungsangebote zu erreichen. Es stellen sich folgende Forschungsfragen: Bei welchen Themen benötigen Schweizer Eltern zusätzliche Unterstützung und wie erfolgt die Informationssuche? Wie bekannt sind Elternbildungsangebote und wie werden diese bewertet? Was sind die Gründe für oder gegen die Inanspruchnahme von Elternbildungsangeboten in der Schweiz? Bei der vorliegenden Studie nahmen 880 deutschsprachige Schweizer Eltern an einer Online-Befragung teil (90 % Mütter). Die Mehrheit der Eltern berichtete, dass sie sich mehr Rat bei Erziehungsfragen wünschte. Fachpersonen wurden in der Regel erst bei Vorliegen schwerwiegender Probleme aufgesucht. Elternbildungsangebote sind bekannt und wurden positiv beurteilt. Die Inanspruchnahme der Angebote lag unter 20 %. Logistische Regressionsmodelle vermochten die Teilnahmefaktoren nur ungenügend vorherzusagen. Der bedeutendste Faktor war eine vorangegangene Kurserfahrung. Die Inanspruchnahme der Elternbildung sollte durch niederschwellige Angebote (z. B. neue Medien) weiter erhöht werden.

Summary: Providers of parenting education programs are faced with the challenge of how to get parents to participate. The following questions were investigated: For which parenting topics do Swiss parents wish further support and how do they get the information needed? How well known are parenting programs and how are they evaluated? What reasons led to participation in parenting training? Data was collected using an internet based survey with 880 German speaking Swiss parents (90 % mothers). Most parents desired more advice concerning parenting. In general, parents only sought help from experts when having severe problems. Parents were aware of the training programs and assessed them positively, however less than 20 % had taken advantage of such programs. Logistic regression models were insufficient to predict participation in parenting trainings. The most important factor was the earlier participation in another parenting training. Easily accessible parent education programs will become increasingly important.

Keywords: Parent education, popularity, utilization, evaluation

Deutsch Abstract (dt.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht