Marianne Gäng / Sibylle Schürch-Gäng (Hg.)

Therapeutisches Reiten

Mit Beiträgen von Christina Bär, Susanne Blume, Georgina Brandenberger, Ruth Brühwiler Senn, Dorothée Debuse, Christina Diercks-Kowalewski, Marianne Gäng, Sabine Häuser, Karin Hediger, Gondi Kunz, Eva Schneider-Schunker, Christiane Schüller, Dorothee Schütte, Martina Schur-Althaus, Petra Schwaiger, Beate Seide und Barbara Vorsteher
(mensch & tier)

4., aktualisierte Auflage 2021. 290 Seiten. Zahlr. Fotos. Innenteil zweifarbig.

(978-3-497-03037-8) kt
€ [D] 29,90 / € [A] 30,80
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Ein reichhaltiges und lesenswertes Standardwerk bereits in 4. Auflage!

Therapeutisches Reiten umfasst psychologische, psychotherapeutische, pädagogische, sozial-integrative und rehabilitative Maßnahmen mit und auf dem Pferd. Zielgruppen sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit seelischen, körperlichen und sozialen Entwicklungsbeeinträchtigungen oder Behinderungen. Beim Therapeutischen Reiten steht die Entwicklungsförderung im Mittelpunkt, reiterliche Fähigkeiten sind dagegen nachrangig. Das Autorenteam gibt einen umfassenden Überblick über Ansätze und Anwendungsbereiche des Therapeutischen Reitens wie z.B. in der Hippotherapie, Logo- und Ergotherapie, der Psychomotorik sowie in psychotherapeutischen Berufsfeldern. Anschauliche Fallbeispiele aus der Praxis und Hinweise zu Voraussetzungen und Hilfsmitteln im Therapeutischen Reiten runden den Band ab. Neu ist ab dieser Auflage ein Beitrag zum Thema „Selbstbewusstsein stärken“.

Zielgruppe

Reit- und VoltigierpädagogInnen in Beruf und Ausbildung, PsychologInnen und PsychotherapeutInnen im Arbeitsfeld Pferdgestützte Therapie, HeilpädagogInnen, SozialpädagogInnen

Autoreninformation

Die Herausgeberin:
Dipl. Sozialpädagogin Marianne Gäng (1934 – 2019), war die Schweizer Pionierin des Heilpädagogischen Reitens. Sie gründete u.a. die Schweizer Gruppe Therapeutisches Reiten (SG-TR) und war lange Jahre Vorsitzende des „Collegiums“ für die Ausbildung von ReitpädagogInnen und ReittherapeutInnen. Sie arbeitete mit PädagogInnen und TherapeutInnen auch in Deutschland und Österreich zusammen und engagierte sich für gemeinsame Qualitätsstandards. Marianne Gäng veröffentlichte eine Reihe von Büchern und Aufsätzen über Voltigieren, Heilpädagogisches Reiten und Reittherapie bis hin zum Einsatz von Tieren für alte Menschen; sie war zudem Mitbegründerin der Zeitschrift „Mensch & Pferd international“.



Wenn Sie die Homepage der Schweizer Gruppe Therapeutisches Reiten besuchen möchten, so klicken Sie bitte hier.

Sibylle Schürch-Gäng ist Reitpädagogin/Reittherapeutin SG-TR und ehemalige Ausbildungsleiterin.