Gottfried Fischer / Peter Riedesser

Lehrbuch der Psychotraumatologie

Überarbeitung von Adrian Georg Fischer, Monika Becker-Fischer, Theo O. J. Gründler, Ferdinand Haenel, Kurt Mosetter, Reiner Mosetter, Peter Zimmermann

5., aktualisierte und erweiterte Auflage 2020. 470 Seiten. 25 Abb. 21 Tab.

UTB-L (978-3-8252-8769-6) kt
€ [D] 49,90 / € [A] 51,30
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Seelische Verletzungen, ihre Ursachen und Folgen, Prävention, Rehabilitation und therapeutische Möglichkeiten - von diesen Fragen und Problemen handelt dieses Standardwerk der Psychotraumatologie. Die Autoren stellen ein allgemeines Verlaufsmodell vor, analysieren die Unterschiede des individuellen Traumaerlebens sowie spezielle traumatisierende Situationen. Verschiedene Therapieformen (psychodynamisch, verhaltenstherapeutisch, EMDR) werden erklärt und kritisch eingeordnet. Neu in der 5. Auflage: Erweiterung der Themen um Kriegstraumata, Flucht und Vertreibung, Psychotraumatherapie des Körpers und Psychopharmakotherapie.

Zielgruppe

Studierende und Lehrende der Psychologie, Medizin und Psychotherapie

Autoreninformation

Prof. Dr. Gottfried Fischer (1944-2013) war Direktor des Inst. für Klin. Psychologie und Psychotherapie an der Univ. zu Köln sowie Gründungsmitglied und Forschungsleiter des Dt. Inst. f. Psychotraumatologie.

Prof. Dr. med. Peter Riedesser (1945-2008) war Direktor der Abt. Kinder- und Jugendpsychiatrie des Univ.-Krankenhauses Eppendorf/Hamburg.

Dr. Adrian Georg Fischer ist wiss. Mitarbeiter im Arbeitsbereich Biologische Psychologie und Kognitive Neurowissenschaft an der FU Berlin.