Anja Schröder

FintmaL Sprache

Förderkonzept zum interaktiven mathematischen Lernen für Kinder mit Spracherwerbsstörungen (1. Kl.) - Manual

Mit zahlreichen Kopiervorlagen als Online-Zusatzmaterial

1. Auflage 2020. 123 Seiten. 34 Abb. 18 Tab. DIN A4

(978-3-497-02977-8) kt
€ [D] 49,90 / € [A] 51,30
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Kinder mit Umschriebenen Spracherwerbsstörungen (USES) haben Probleme mit dem Spracherwerb, während die allgemeine Entwicklung unauffällig ist. Ihre Matheleistungen sind dennoch schlechter als die altersgleicher Kinder mit unauffälliger Sprachentwicklung. Daher benötigen diese Kinder eine spezielle Intervention. Das erprobte Konzept „FintmaL Sprache“ ist spezifisch für die Förderbedarfe von Kindern mit USES im frühen mathematischen Lernen entwickelt worden. Einzigartig ist an diesem Konzept, dass nicht nur die arithmetischen Kompetenzen gefördert werden wie Mengen bilden, Zählen, Mengen zerlegen und Mengen vergleichen, sondern auch die Diskursfähigkeiten. Denn mathematisches Lernen findet in Interaktion statt. Die Kinder arbeiten zusätzlich mit dem ansprechend gestalteten Arbeitsheft.

StiftZusatzmaterial können Sie sich hier herunterladen:
Mengen bilden
Zählen I
Zählen II
Mengenvergleich
Mengen zerlegen

Inhalt

Das vollständige und ausführliche Inhaltsverzeichnis können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).

Zielgruppe

LehrerInnen und Sonder- / SprachheilpädagogInnen, die Kinder mit Spracherwerbsstörungen an Grund- / Förderschulen (1. Klasse) unterrichten

Autoreninformation

Dr. phil. Anja Schröder, Erzieherin, Sonderpädagogin, unterrichtet an der Städtischen Förderschule Gelsenkirchen mit dem Schwerpunkt Sprache und ist seit über 10 Jahren an verschiedenen Hochschulen / Universitäten im Fachgebiet Sprachbehindertenpädagogik tätig.

Leseprobe

Eine Leseprobe können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).