Maximilian Buchka

Ältere Menschen mit geistiger Behinderung (PDF-E-Book)

Bildung, Begleitung, Sozialtherapie


1. Auflage 2003. 330 Seiten. 19 Abb. 11 Tab.

(978-3-497-61080-8) E-Book
Preis E-Book: € [D] 33.99
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Der Anteil der Menschen mit geistiger Behinderung, die im höheren Lebensalter stehen, nimmt zu. Klassische heilpädagogische Konzepte greifen kaum, da sie vornehmlich für junge Menschen entwickelt worden sind. Ältere Menschen mit geistiger Behinderung haben biographisch betrachtet mehr Lebenserfahrungen gesammelt und wollen selbstbestimmt leben. Von den professionellen Dienstleistenden, die bei und mit ihnen arbeiten und leben, wünschen sie sich
  • didaktische Unterstützung für ihre Bildung
  • fachliche Begleitung bei der Gestaltung des Lebens und des Sterbens
  • Angebote zur Sozialtherapie, sofern erforderlich
    Der Autor bietet dafür die „Sozialagogik“ als neues Konzept an. Sozialagogik zielt auf einen begleitenden Umgang mit Menschen mit geistiger Behinderung. Das Buch gibt eine Einführung in diesen Ansatz und konkretisiert ihn durch Praxisbeispiele.
  • Inhalt

    Der Personenkreis der Menschen mit geistiger Behinderung im mittleren und späten Erwachsenenalter: Begriff der geistigen Behinderung. Fachspezifische Sichtweisen zur geistigen Behinderung. Altersspezifische Sichtweisen zur geistigen Behinderung

    Die Theorie der Sozialagogik als wissenschaftliche Grundlage der Bildung, Begleitung und Sozialtherapie bei Menschen mit geistiger Behinderung: Zum Begriff der Sozialagogik bei Menschen mit geistiger Behinderung. Theorieebenen der Sozialagogik. Konstitutive Elemente praktischer Sozialagogik bei Menschen mit geistiger Behinderung

    Grundlagen und Konzepte der sozialagogischen Bildung bei Menschen mit geistiger Behinderung: Grundlagen und Konzepte der sozialagogischen Erwachsenenbildung bei Menschen mit geistiger Behinderung. Grundlagen und Konzepte der sozialagogischen Altenbildung bei Menschen mit geistiger Behinderung. Konzepte einer sozialagogischen Bildung bei Menschen mit geistiger Behinderung. Konzeptbeispiel: Begegnung als sozialagogische Bildungsform bei Menschen mit geistiger Behinderung. Konzeptbeispiel: Kompetenzbildung als sozialagogische Bildungsform bei Menschen mit geistiger Behinderung

    Grundlagen und Konzepte der sozialagogischen Begleitung bei Menschen mit geistiger Behinderung: Grundlagen zur sozialagogischen Begleitung bei Menschen mit geistiger Behinderung. Konzeptbeispiel: Sozialagogische Lebensbegleitung bei Menschen mit geistiger Behinderung. Konzeptbeispiel: Sozialagogische Sterbebegleitung bei Menschen mit geistiger Behinderung

    Grundlagen und Konzepte der Sozialtherapie/sozialagogischen Therapie bei Menschen mit geistiger Behinderung: Grundlagen zur Sozialtherapie/sozialagogischen Therapie. Konzeptbeispiel: Die “inszenierte” sozialagogisch-therapeutische “Camphill-Dorfgemeinschaft” als Lebens- und Arbeitsgemeinschaft für Menschen mit und ohne geistiger Behinderung. Konzeptbeispiel: Biographische Fall-Hermeneutik in der Sozialtherapie/sozialagogischen Therapie bei Menschen mit geistiger Behinderung

    Das vollständige und ausführliche Inhaltsverzeichnis können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).

    Autoreninformation

    Prof. Dr. Maximilian Buchka, Lehrgebiet Erziehungswissenschaften, insbesondere Sozial- und Heilpädagogik, Kath. FH NRW, Köln. Im Ernst Reinhardt Verlag ist auch sein Buch Lebensbilder bedeutender Heilpädagoginnen und Heilpädagogen im 20. Jahrhundert erschienen.

    Leseprobe

    Eine Leseprobe können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).