Johann Maier

Die Tempelrolle vom Toten Meer und das 'Neue Jerusalem' (PDF-E-Book)

11Q19 und 11Q20; 1Q32, 2Q24 ;4Q554-555, 5Q15 und 11Q18.

Übersetzung und Erläuterung. Mit Grundrissen der Tempelhofanlage u. Skizzen zur Stadtplanung
Übersetzt und erläutert von Johann Maier

3., völlig neu überarb. und erw. Auflage 1997. 350 Seiten. 13 Abb.

Preis E-Book: € [D] 6.99
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Nachdem die Texte vom Toten Meer incl. Begleitbuch nun in einer dreibändigen UTB-Ausgabe in deutscher Übersetzung vorliegen, wird hier anhand einer der wichtigsten Schriften, der sogenannten "Tempelrolle", exemplarisch vorgeführt, welche Folgen die neuen Funde und die jüngsten Forschungen für die Neubewertung der Texte bedeutet. Die Tempelrolle ist für die Kenntnis des religiösen Denkens und Lebensgefühls in den vorchristlichen Jahrhunderten von unschätzbarem Wert. Sie ist ein aus mehreren Quellen kompiliertes Gesetzeswerk, das nach systematischen Gesichtspunkten aufgebaut ist: Vom Tempel als dem Zentrum der Heiligkeit ausgehend, formuliert das Werk die rituellen Regeln abgestuft bis an die Grenzen des Landes Israel. Der erste Teil des Buches behandelt u. a. Handschriften, Sprache, Inhalt und Datierung der Tempelrolle, der zweite Teil in gleicher Weise das "Neue Jerusalem"

Autoreninformation

Prof. Dr. theol. Dr. phil. Johann Maier, Dr. theol. h.c., geb. 1933, studierte an den Universitäten Wien, Zürich und Jerusalem und habilitierte sich 1964 an der Universität Wien für das Fach Judaistik. 1964-66 Privatdozent an der FU Berlin, 1966 -1995 Prof. für Judaistik an der Universität zu Köln. Zahlreiche Veröffentlichungen zur jüdischen Geschichte und Religion.