Annette Leonhardt (Hg.)

Frühes Hören

Hörschädigungen ab dem ersten Lebenstag erkennen und therapieren

Mit Beiträgen von Antje Aschendorff, Gisela Batliner, Uwe Baumann, Claudia Becker, Siegfried Feistle, Ulrike Girardet, Annerose Keilmann, Andrej Kral, Brigitte Lang, Roland Laszig, Thomas Lenarz, Annette Leonhardt, Kirsten Ludwig, Siegrid Meier, Mareike Müller, Katrin Neumann, Robert Schattke, Astrid Siebeck, Christel Skusa, Cornelia Tsirigotis, Arno Vogel, Wolfgang Wirth, Josef Zihl

1. Auflage 2012. 357 Seiten. 56 Abb. 6 Tab.

(978-3-497-02288-5) kt
€ [D] 39,90 / € [A] 41,10
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Kindern mit Hörschädigung früh helfen

Seit der verbindlichen Einführung des Neugeborenenhörscreenings hat sich der Umgang mit angeborener Hörschädigung nachhaltig verändert. Wie auf die Früherkennung eine effektive Förderung von Kindern mit Hörschädigung folgen kann, stellen die AutorInnen in diesem Lehrbuch systematisch und verständlich dar. Sie bündeln das vorhandene Wissen und die Erfahrungen der unterschiedlichen Fachgebiete – Pädagogik, Psychologie, Medizin(technik) und Pädaudiologie. Technische Aspekte, z.B. die frühe Versorgung mit Hörgeräten, Cochlea Implantaten oder Hirnstammimplantaten, werden genauso dargestellt wie die Hörerziehung und Sprachförderung sowie Elternberatung in Krippe, Kita, Schule, Frühförderung, Beratungsstellen und CI-Zentren.

Inhalt

Das vollständige Inhaltsverzeichnis können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).

Autoreninformation

Prof. Dr. Annette Leonhardt ist Ordinaria für Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik an der Universität München und Leiterin des Projekts „Inklusion Hörgeschädigter in der Allgemeinen Schule“.

Leseprobe

Eine Leseprobe können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).