Psychologie in Erziehung und Unterricht

Zeitschrift für Forschung und Praxis

Herausgeber: Köller, Olaf / Lewalter, Doris / Saalbach, Henrik / Walper, Sabine

1. Auflage Heft 3, 2006.

€ [D] 58,00 / € [A] 59,70

Emmanuel Kuntsche:
Erziehungsstile von Lehrpersonen im Kontext von Arbeitsüberforderung und -unzufriedenheit
Educational Styles of Teachers in the Context of Professional Dissatisfaction and Overwork

2006, 155-165

Basierend auf Erkenntnissen zu elterlichen Erziehungsstilen untersucht die vorliegende Studie den Zusammenhang zwischen Erziehungsstilen von Lehrpersonen und arbeitsbezogenen Variablen. Mit Hilfe von multiplen Regressionsanalysen wurden die Antworten von 348 Lehrpersonen der 8. bis 10. Klassen untersucht. Lehrpersonen, die ein hohes Maß an Wärme und Unterstützung angaben, wiesen geringere Werte bezüglich Arbeitsüberforderung, Arbeitsunzufriedenheit und Unzufriedenheit mit der eigenen Berufswahl auf. Lehrpersonen, die sowohl mit Wärme und Unterstützung als auch mit Regeln und Kontrolle unterrichteten, nahmen einen größeren persönlichen Einfluss auf die Klasse wahr. Die Ausübung psychologischen Drucks seitens der Lehrpersonen ging mit erhöhter Arbeitsüberforderung einher. Die Ergebnisse verdeutlichen, dass Wärme und Unterstützung seitens der Lehrpersonen mit positiven Arbeitsumständen assoziiert sind. Ferner sollten Lehrpersonen im Bezug auf Bewältigungsstile aus- und weitergebildet werden, um bei Arbeitsüberforderung nicht mit psychologischem Druck zu reagieren.

Keywords: Erziehungsstile, Lehrpersonen, Arbeitsüberforderung, Arbeitsunzufriedenheit, Schweiz

Basierend auf Erkenntnissen zu elterlichen Erziehungsstilen untersucht die vorliegende Studie den Zusammenhang zwischen Erziehungsstilen von Lehrpersonen und arbeitsbezogenen Variablen. Mit Hilfe von multiplen Regressionsanalysen wurden die Antworten von 348 Lehrpersonen der 8. bis 10. Klassen untersucht. Lehrpersonen, die ein hohes Maß an Wärme und Unterstützung angaben, wiesen geringere Werte bezüglich Arbeitsüberforderung, Arbeitsunzufriedenheit und Unzufriedenheit mit der eigenen Berufswahl auf. Lehrpersonen, die sowohl mit Wärme und Unterstützung als auch mit Regeln und Kontrolle unterrichteten, nahmen einen größeren persönlichen Einfluss auf die Klasse wahr. Die Ausübung psychologischen Drucks seitens der Lehrpersonen ging mit erhöhter Arbeitsüberforderung einher. Die Ergebnisse verdeutlichen, dass Wärme und Unterstützung seitens der Lehrpersonen mit positiven Arbeitsumständen assoziiert sind. Ferner sollten Lehrpersonen im Bezug auf Bewältigungsstile aus- und weitergebildet werden, um bei Arbeitsüberforderung nicht mit psychologischem Druck zu reagieren.

English Abstract (engl.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht