Psychologie in Erziehung und Unterricht

Zeitschrift für Forschung und Praxis

Herausgeber: Köller, Olaf / Lewalter, Doris / Saalbach, Henrik / Walper, Sabine

1. Auflage Heft 1, 2018.

€ [D] 58,00 / € [A] 59,70

DOI: 10.2378/peu2018.art02d
Nele Fischer:
Empirische Arbeit: Professionelle Überzeugungen von Lehrkräften - vom allgemeinen Konstrukt zum speziellen Fall von sprachlich-kultureller Heterogenität in Schule und Unterricht
Teachers' Professional Beliefs - From the General Construct to the Specific Case of Linguistic and Cultural Heterogeneity in School and Teaching

2018, 35-51

Der Beitrag untersucht das theoretische Konstrukt der Überzeugungen von Lehrkräften (teachers’ beliefs) hinsichtlich einer allgemeinen Struktur sowie einer möglichen Konzeptualisierung für den Bereich sprachlich-kultureller Heterogenität in Schule und Unterricht. Hierfür wurden sieben Bereiche allgemeiner professioneller Überzeugungen von Lehrkräften aus der Literatur hergeleitet: (a) epistemologische Überzeugungen, (b) Überzeugungen zum Unterrichten, (c) Überzeugungen zur Lehrerrolle (dem Selbst), (d) Überzeugungen über die Lernenden, (e) Überzeugungen zur Schule im Allgemeinen, (f) Überzeugungen zur Lehrerausbildung und (g) Überzeugungen aus gesellschaftlicher Perspektive. Anschließend erfolgte eine Einordnung von Studien zu Überzeugungen von Lehrkräften hinsichtlich sprachlich-kultureller Heterogenität in diese Bereiche. Es lässt sich zeigen, dass das theoretisch hergeleitete Modell mit sieben Dimensionen geeignet ist, um sowohl allgemeine professionelle Überzeugungen als auch beliefs im Hinblick auf sprachlich-kulturelle Heterogenität abzubilden. Mögliche Implikationen für die Praxis werden abschließend kritisch diskutiert.

Keywords: Überzeugungen, sprachlich-kulturelle Heterogenität, Mehrsprachigkeit, Lehrerbildung, Professionsforschung

Der Beitrag untersucht das theoretische Konstrukt der Überzeugungen von Lehrkräften (teachers’ beliefs) hinsichtlich einer allgemeinen Struktur sowie einer möglichen Konzeptualisierung für den Bereich sprachlich-kultureller Heterogenität in Schule und Unterricht. Hierfür wurden sieben Bereiche allgemeiner professioneller Überzeugungen von Lehrkräften aus der Literatur hergeleitet: (a) epistemologische Überzeugungen, (b) Überzeugungen zum Unterrichten, (c) Überzeugungen zur Lehrerrolle (dem Selbst), (d) Überzeugungen über die Lernenden, (e) Überzeugungen zur Schule im Allgemeinen, (f) Überzeugungen zur Lehrerausbildung und (g) Überzeugungen aus gesellschaftlicher Perspektive. Anschließend erfolgte eine Einordnung von Studien zu Überzeugungen von Lehrkräften hinsichtlich sprachlich-kultureller Heterogenität in diese Bereiche. Es lässt sich zeigen, dass das theoretisch hergeleitete Modell mit sieben Dimensionen geeignet ist, um sowohl allgemeine professionelle Überzeugungen als auch beliefs im Hinblick auf sprachlich-kulturelle Heterogenität abzubilden. Mögliche Implikationen für die Praxis werden abschließend kritisch diskutiert.

English Abstract (engl.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht