unsere jugend

Die Zeitschrift für Studium und Praxis der Sozialpädagogik

Herausgeber: Kurz-Adam, Maria / Lippmann, Claus / Merten, Roland / Speck, Karsten

1. Auflage Heft 5, 2017.

€ [D] 16,00 / € [A] 16,50

DOI: 10.2378/uj2017.art30d
Heide Funk, Birgit Marx:
Inklusion und Jugendsozialarbeit

2017, 194-202

Über die Diskussion um Inklusion wird einmal mehr begründbar, dass Jugendsozialarbeit institutionell abgesicherte Beziehungs- und Gestaltungsräume gegen Ausgrenzung und Diskriminierung verlässlich bereitstellen kann, die frei sind von Entwertung – wo Jugendlichen etwas gelingt und zugetraut wird. Dort können sozialpädagogische Fachkräfte ihre Arbeit entsprechend eigenständig, kooperativ und „nicht arbeitsmarktfixiert“ organisieren.

Über die Diskussion um Inklusion wird einmal mehr begründbar, dass Jugendsozialarbeit institutionell abgesicherte Beziehungs- und Gestaltungsräume gegen Ausgrenzung und Diskriminierung verlässlich bereitstellen kann, die frei sind von Entwertung – wo Jugendlichen etwas gelingt und zugetraut wird. Dort können sozialpädagogische Fachkräfte ihre Arbeit entsprechend eigenständig, kooperativ und „nicht arbeitsmarktfixiert“ organisieren.

PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht