unsere jugend

Die Zeitschrift für Studium und Praxis der Sozialpädagogik

Herausgeber: Kurz-Adam, Maria / Lippmann, Claus / Merten, Roland / Speck, Karsten

1. Auflage Heft 6, 2016.

€ [D] 16,00 / € [A] 16,50

DOI: 10.2378/uj2016.art38d
Michael Domes:
Gesundung durch Beziehung

2016, 273-279

Kinder und Jugendliche mit psychischen Auffälligkeiten sind in der (stationären) Kinder- und Jugendhilfe mittlerweile mehr die Regel als die Ausnahme (Schmid 2007). Dies zeigt auch die Inanspruchnahme von Leistungen der Eingliederungshilfe nach § 35 a SGB VIII, die in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen ist (Schilling 2013, 4f). Aber auch in den "klassischen" Hilfen zur Erziehung sind Fachkräfte vermehrt mit Kindern und Jugendlichen mit psychiatrischen Störungen/Auffälligkeiten konfrontiert.

Kinder und Jugendliche mit psychischen Auffälligkeiten sind in der (stationären) Kinder- und Jugendhilfe mittlerweile mehr die Regel als die Ausnahme (Schmid 2007). Dies zeigt auch die Inanspruchnahme von Leistungen der Eingliederungshilfe nach § 35 a SGB VIII, die in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen ist (Schilling 2013, 4f). Aber auch in den "klassischen" Hilfen zur Erziehung sind Fachkräfte vermehrt mit Kindern und Jugendlichen mit psychiatrischen Störungen/Auffälligkeiten konfrontiert.

PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht