Psychologie in Erziehung und Unterricht

Zeitschrift für Forschung und Praxis

Herausgeber: Köller, Olaf / Lewalter, Doris / Saalbach, Henrik / Walper, Sabine

1. Auflage Heft 2, 2016.

€ [D] 58,00 / € [A] 59,70

DOI: 10.2378/peu2016.art08d
Ludwig Bilz, Jette Steger, Saskia M. Fischer:
Die Genauigkeit des Lehrerurteils bei der Identifikation von an Mobbing beteiligten Schülerinnen und Schülern
On the Accuracy of Teachers’ Identification of Pupils Involved in Bullying

2016, 1-15

Gegenstand der Studie ist die Güte des Lehrerurteils bei der Wahrnehmung von täter- und opferbezogenem Mobbing-Verhalten. Geprüft werden das Ausmaß der Über- sowie Unterschätzung des Anteils der beteiligten Schülerinnen und Schüler, die individuelle Übereinstimmung des Fremdurteils mit den Selbstangaben und der Einfluss verschiedener Moderatoren auf die Genauigkeit des Urteils. Analysiert werden Befragungsdaten von n = 85 Klassenlehrkräften und n = 1401 Schülerinnen und Schülern. Die anteilige Verbreitung von Täter- und Opfererfahrungen pro Klasse wird durch die Lehrkräfte leicht überschätzt, die Übereinstimmung zwischen Lehrer- und Schülerurteil auf individueller Ebene fällt gering aus. Einfluss auf die Genauigkeit des Lehrerurteils zum Täterstatus haben die schulischen Leistungen der Schülerinnen und Schüler. Die Ergebnisse werden hinsichtlich ihrer Implikationen für den Umgang mit dem Phänomen Mobbing an Schulen und für die Lehreraus- und -fortbildung diskutiert.

Summary: The subject of this study is the accuracy of teacher judgements regarding identification of perpetration and victimisation behaviour in schools. We examine whether the portion of involved pupils is overestimated or underestimated, the agreement among pupils’ and teachers’ perceptions at the individual level, and factors influencing the accuracy of teacher judgements. Participants were n = 85 class teachers and n = 1401 pupils. Results indicate that teachers are overestimating the number of pupils involved in bullying as victims or bullies slightly, while agreement between pupils’ and teachers’ judgements is low at the individual level. Teachers’ judgements of perpetration behaviour are influenced by pupils’ school performance. Results are discussed in terms of their implications for handling bullying in schools and for teacher education and training.

Keywords: Bullying, victimisation, teacher, accuracy of teacher judgements, school violence

Deutsch Abstract (dt.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht