Frühförderung interdisziplinär

Zeitschrift für Frühe Hilfen und frühe Förderung benachteiligter, entwicklungsauffälliger und behinderter Kinder

Herausgeber: Speck, Otto / Hollmann, Helmut / Peterander, Franz / Simoni, Heidi / Walthes, Renate

1. Auflage Heft 3, 2015.

€ [D] 29,00 / € [A] 29,90

DOI: 10.2378/fi2015.art21d
Klaus Sarimski:
Stichwort: Selbstverletzendes Verhalten

2015, 174-176

Selbstverletzendes Verhalten bei Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung ist ein gegen den eigenen Körper gerichtetes Verhalten, das wiederholt und in stereotyper Form auftritt und das direkte Gewebeschädigungen am Körper des Betroffenen verursacht (oder verursachen würde, sofern keine schützenden Maßnahmen ergriffen werden)

Selbstverletzendes Verhalten bei Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung ist ein gegen den eigenen Körper gerichtetes Verhalten, das wiederholt und in stereotyper Form auftritt und das direkte Gewebeschädigungen am Körper des Betroffenen verursacht (oder verursachen würde, sofern keine schützenden Maßnahmen ergriffen werden)

PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht