unsere jugend

Die Zeitschrift für Studium und Praxis der Sozialpädagogik

Herausgeber: Kurz-Adam, Maria / Lippmann, Claus / Merten, Roland / Speck, Karsten

1. Auflage Heft 6, 2014.

€ [D] 16,00 / € [A] 16,50

DOI: 10.2378/uj2014.art30d
Gerd Dembowski:
Zur Dialektik der Ultras

2014, 260-270

Insbesondere organisierte, jugendkulturaffine Fanszenen sind einem stetigen Wandel unterworfen. Zentrale Säule dessen sind identitäre Suchbewegungen der Fans: Es geht um Selbstbestimmung in einem inszenierten Freiraum, um flexible Aushandlungsprozesse zwischen gleichberechtigter Partizipation und sozialem Engagement. Wie diese aussehen können, ist Thema des folgenden Essays, der sich ausschließlich auf den Männerfußball der Profi-Ebenen bezieht.

Insbesondere organisierte, jugendkulturaffine Fanszenen sind einem stetigen Wandel unterworfen. Zentrale Säule dessen sind identitäre Suchbewegungen der Fans: Es geht um Selbstbestimmung in einem inszenierten Freiraum, um flexible Aushandlungsprozesse zwischen gleichberechtigter Partizipation und sozialem Engagement. Wie diese aussehen können, ist Thema des folgenden Essays, der sich ausschließlich auf den Männerfußball der Profi-Ebenen bezieht.

PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht