Frühförderung interdisziplinär

Zeitschrift für Frühe Hilfen und frühe Förderung benachteiligter, entwicklungsauffälliger und behinderter Kinder

Herausgeber: Speck, Otto / Hollmann, Helmut / Peterander, Franz / Simoni, Heidi / Walthes, Renate

1. Auflage Heft 1, 2014.

€ [D] 29,00 / € [A] 29,90

DOI: 10.2378/fi2014.art06d
Susanne Wachsmuth:
Stichwort: Unterstützte Kommunikation (UK)

2014, 47-49

Kleine Kinder mit einer Behinderung haben häufig eine verzögerte Lautsprachentwicklung, und man kann noch nicht vorhersagen, wann diese einsetzen wird und ob die Kinder später über eine lautsprachliche Kompetenz verfügen werden, die es ihnen ermöglicht, alles zu verstehen und zu sagen, was ihnen wichtig ist. Die meisten Kinder erlangen die Lautsprache. Von einigen Kindern wird ein gutes Lautsprachverständnis erreicht, sie sind aber selber nicht in der Lage, hinreichend genau zu artikulieren, sodass sie gar nicht oder nur von vertrauten Menschen verstanden werden.

Kleine Kinder mit einer Behinderung haben häufig eine verzögerte Lautsprachentwicklung, und man kann noch nicht vorhersagen, wann diese einsetzen wird und ob die Kinder später über eine lautsprachliche Kompetenz verfügen werden, die es ihnen ermöglicht, alles zu verstehen und zu sagen, was ihnen wichtig ist. Die meisten Kinder erlangen die Lautsprache. Von einigen Kindern wird ein gutes Lautsprachverständnis erreicht, sie sind aber selber nicht in der Lage, hinreichend genau zu artikulieren, sodass sie gar nicht oder nur von vertrauten Menschen verstanden werden.

PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht