Frühförderung interdisziplinär

Zeitschrift für Frühe Hilfen und frühe Förderung benachteiligter, entwicklungsauffälliger und behinderter Kinder

Herausgeber: Speck, Otto / Hollmann, Helmut / Peterander, Franz / Simoni, Heidi / Walthes, Renate

1. Auflage Heft 1, 2014.

€ [D] 29,00 / € [A] 29,90

DOI: 10.2378/fi2014.art04d
Peter Steingruber:
Aus der Praxis: Gelingende Elternschaft - auch bei Kindern mit besonderen Bedürfnissen, mit Behinderungen oder chronischer Krankheit?

2014, 34-39

Gelingende Elternschaft ist für alle Eltern eine Herausforderung und bedarf der Auseinandersetzung mit imaginären, inneren Bildern und real lebbaren Alltagsbeziehungen. Eltern von Kindern mit besonderen Bedürfnissen müssen einerseits viele ungewöhnliche Situationen meistern und brauchen spezifische Therapie- und Entlastungsangebote; zugleich benötigen sie aber auch die Erfahrung, in ein soziales Umfeld eingebettet zu sein, das den unspektakulären und normalen Umgang mit Behinderung zulässt. Aus der Sicht betroffener Kinder zählen vor allem das gemeinsam Erlebte im Kreis emotionaler Sicherheit, die Erfahrung von Selbstwirksamkeit und die solidarische Freude am Üben und Erreichen von kleinen Entwicklungsschritten.

Gelingende Elternschaft ist für alle Eltern eine Herausforderung und bedarf der Auseinandersetzung mit imaginären, inneren Bildern und real lebbaren Alltagsbeziehungen. Eltern von Kindern mit besonderen Bedürfnissen müssen einerseits viele ungewöhnliche Situationen meistern und brauchen spezifische Therapie- und Entlastungsangebote; zugleich benötigen sie aber auch die Erfahrung, in ein soziales Umfeld eingebettet zu sein, das den unspektakulären und normalen Umgang mit Behinderung zulässt. Aus der Sicht betroffener Kinder zählen vor allem das gemeinsam Erlebte im Kreis emotionaler Sicherheit, die Erfahrung von Selbstwirksamkeit und die solidarische Freude am Üben und Erreichen von kleinen Entwicklungsschritten.

PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht