Frühförderung interdisziplinär

Zeitschrift für Frühe Hilfen und frühe Förderung benachteiligter, entwicklungsauffälliger und behinderter Kinder

Herausgeber: Speck, Otto / Hollmann, Helmut / Peterander, Franz / Simoni, Heidi / Walthes, Renate

1. Auflage Heft 2, 2013.

€ [D] 29,00 / € [A] 29,90

DOI: 10.2378/fi2013.art06d
Martin Hafen:
Interdisziplinarität in der Frühen Förderung
Multidisciplinarity in Early Promotion

2013, 97-106

Die fachliche Notwendigkeit von interdisziplinärer Zusammenarbeit in der Frühen Förderung ist unbestritten. Ebenso unbestritten ist, dass interdisziplinäre Zusammenarbeit auch aufwendig und bisweilen mühsam ist. Es lohnt sich daher, in eine möglichst effiziente Organisation dieser Zusammenarbeit zu investieren – insbesondere im Bereich der Früherkennung einer Kindeswohlgefährdung. Neben dem zusätzlichen Aufwand darf nicht vergessen werden, dass Interdisziplinarität für die tägliche Arbeit auch eine große Bereicherung sein kann.

Summary: The professional necessity of interdisciplinary cooperation in early promotion is undisputed. It is also undisputed that interdisciplinary cooperation is laborious and sometimes tiresome. Therefore, it is worthwhile to invest in an efficient organization of this cooperation – above all in regard of the early detection of a threatened well-being of a child. Finally, it should not be forgotten that beside the additional time an effort interdisciplinarity can be an enormous enrichment for everyday work.

Keywords: Early support and education, interdisciplinarity, transdisciplinarity, professional cooperation, systems theory

Deutsch Abstract (dt.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht