Frühförderung interdisziplinär

Zeitschrift für Frühe Hilfen und frühe Förderung benachteiligter, entwicklungsauffälliger und behinderter Kinder

Herausgeber: Speck, Otto / Hollmann, Helmut / Peterander, Franz / Simoni, Heidi / Walthes, Renate

1. Auflage Heft 1, 2013.

€ [D] 29,00 / € [A] 29,90

Klaus Sarimski:
Tests und Screenings: Untersuchungen zur Validität des TROG-D in der Diagnostik sprachauffälliger Vorschulkinder

2013, 43-46

In einer Untersuchung bei 26 sprachlich unauffälligen und 53 sprach- lich auffälligen Kindern im Vorschulalter erweist sich der „Test zur Überprüfung des Grammatikverständnisses“ (TROG-D; Fox, 2006) als valides Instrument zur Überprüfung des Sprachverständnisses. Bei immerhin 30% der Kinder in der klinischen Stichprobe differieren die damit gewonnenen Einschätzungen aber gegenüber den Ergebnissen, die mit dem Sprachentwicklungstest für drei- bis fünfjährige Kinder (SETK 3 –5; Grimm, 2001) gewonnen werden.

In einer Untersuchung bei 26 sprachlich unauffälligen und 53 sprach- lich auffälligen Kindern im Vorschulalter erweist sich der „Test zur Überprüfung des Grammatikverständnisses“ (TROG-D; Fox, 2006) als valides Instrument zur Überprüfung des Sprachverständnisses. Bei immerhin 30% der Kinder in der klinischen Stichprobe differieren die damit gewonnenen Einschätzungen aber gegenüber den Ergebnissen, die mit dem Sprachentwicklungstest für drei- bis fünfjährige Kinder (SETK 3 –5; Grimm, 2001) gewonnen werden.

PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht