Frühförderung interdisziplinär

Zeitschrift für Frühe Hilfen und frühe Förderung benachteiligter, entwicklungsauffälliger und behinderter Kinder

Herausgeber: Speck, Otto / Hollmann, Helmut / Peterander, Franz / Simoni, Heidi / Walthes, Renate

1. Auflage Heft 4, 2012.

€ [D] 29,00 / € [A] 29,90

Eva Klein:
Stichwort: Der Förderplan

2012, 211-213

Der Förderplan bildet den Rahmen, in dem die Leitkonzepte von Frühförderung - Interdisziplinarität, Ganzheitlichkeit, Familienorientierung - in ihrer konkreten Umsetzung einfließen und Ausdruck finden. Die Förderplanung stellt einen Prozess dar, der den gesamten Verlauf einer Frühfördermaßnahme - Eingang, Verlauf und Abschluss - begleitet und fundiert. Das Instrument, in dem die Ergebnisse abgebildet werden, ist der jeweilige Förder- und Behandlungsplan.

Der Förderplan bildet den Rahmen, in dem die Leitkonzepte von Frühförderung - Interdisziplinarität, Ganzheitlichkeit, Familienorientierung - in ihrer konkreten Umsetzung einfließen und Ausdruck finden. Die Förderplanung stellt einen Prozess dar, der den gesamten Verlauf einer Frühfördermaßnahme - Eingang, Verlauf und Abschluss - begleitet und fundiert. Das Instrument, in dem die Ergebnisse abgebildet werden, ist der jeweilige Förder- und Behandlungsplan.

PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht