Frühförderung interdisziplinär

Zeitschrift für Frühe Hilfen und frühe Förderung benachteiligter, entwicklungsauffälliger und behinderter Kinder

Herausgeber: Speck, Otto / Hollmann, Helmut / Peterander, Franz / Simoni, Heidi / Walthes, Renate

1. Auflage Heft 4, 2010.

€ [D] 29,00 / € [A] 29,90


Stichwort: Kindesmisshandlung

2010, 183-184

Kindesmisshandlung ist eine gewaltsame psychische oder physische Beeinträchtigung von Kindern in Familien oder Institutionen, die zu nicht zufälligen Schädigungen und/oder Entwicklungsgefährdungen führen kann. In Wissenschaft und Kinderschutzpraxis wird zwischen Vernachlässigung, körperlicher und emotionaler Misshandlung sowie sexuellem Missbrauch unterschieden. Allerdings treten die verschiedenen Gewaltformen häufig gemeinsam auf, sind oft zeitlich und kausal verbunden und lassen sich nicht immer klar voneinander abgrenzen.

Kindesmisshandlung ist eine gewaltsame psychische oder physische Beeinträchtigung von Kindern in Familien oder Institutionen, die zu nicht zufälligen Schädigungen und/oder Entwicklungsgefährdungen führen kann. In Wissenschaft und Kinderschutzpraxis wird zwischen Vernachlässigung, körperlicher und emotionaler Misshandlung sowie sexuellem Missbrauch unterschieden. Allerdings treten die verschiedenen Gewaltformen häufig gemeinsam auf, sind oft zeitlich und kausal verbunden und lassen sich nicht immer klar voneinander abgrenzen.

PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht