Frühförderung interdisziplinär

Zeitschrift für Frühe Hilfen und frühe Förderung benachteiligter, entwicklungsauffälliger und behinderter Kinder

Herausgeber: Speck, Otto / Hollmann, Helmut / Peterander, Franz / Simoni, Heidi / Walthes, Renate

1. Auflage Heft 4, 2010.

€ [D] 29,00 / € [A] 29,90

DOI: 10.2378/fi2010.art17d
Stephan Baumgartner:
Sprachförderung und Sprachtherapie
Language Advancement and Speech Therapy

2010, 162-171

Sprachförderung sollte in unserem Bildungs- und Erziehungssystem einen herausragenden und gleichwertigen Platz an der Seite der Sprachtherapie einnehmen. Sprachförderung ist mehr und anderes als nivellierte Querschnittsaufgabe. Gezieltes und wirksames sprachliches Fördern benötigt diagnostische und Interventionsstandards. Wie die Sprachtherapie braucht auch die Sprachförderung ein eigenes fachliches Profil, definierte Kompetenzen sowie veränderte Ausbildungsstandards.

Summary: In the educational system of Germany, language advancement should have a prominent and valued position on the side of speech therapy. Language advancement is not a normal-level content in education, but specific with respect to language acquision and language enhancement of children. To advance language development in an effective way, diagnostic and interventional standards are necessary. Like speech therapy, language advancement is in need of a specific profile, of defined competences, and of standards in the training of professionals.

Keywords: Language advancement, speech therapy, professional competence

Deutsch Abstract (dt.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht