Frühförderung interdisziplinär

Zeitschrift für Frühe Hilfen und frühe Förderung benachteiligter, entwicklungsauffälliger und behinderter Kinder

Herausgeber: Speck, Otto / Hollmann, Helmut / Peterander, Franz / Simoni, Heidi / Walthes, Renate

1. Auflage Heft 1, 2010.

€ [D] 29,00 / € [A] 29,90

DOI: 10.2378/fi2010.art03d
Ragna Cordes, Hermann Cordes:
Verhaltenstherapeutische "home-based" Intensivprogramme für autistische Kinder im Vorschulalter und ihre Eltern
Behavioural Home Based Intensive Programs for Autistic Children and Their Parents

2010, 22-31

Eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien belegen die hohe Effektivität hoch-intensiver verhaltenstherapeutischer Frühtherapieprogramme für die Förderung autistischer Kleinkinder. Solche Programme sollten möglichst früh beginnen, eine hohe Intensität aufweisen, die Eltern durch ein intensives Training einbeziehen und von Autismusexperten geleitet werden. In Deutschland gibt es bislang kaum Therapieinstitutionen, in denen Eltern eine Therapie nach diesen Standards erhalten können. Das „Bremer Elterntrainingsprogramm“ (BET) ist ein spezifisches Elterntrainingsprogramm, in dem Eltern angeleitet werden, ihr Kind gemeinsam mit trainierten Ko-Therapeuten 6 Monate hoch-intensiv autismusspezifisch zu fördern. Die bisherigen Ergebnisse zeigen, dass die Eltern professionalisiert werden und die Kinder erhebliche Entwicklungfortschritte machen. Ein Teil der Kinder erfüllt nach Beendigung des Programms die Voraussetzungen für eine Regel-beschulung.

Keywords: Autistische Kinder, Verhaltenstherapie, Elterntraining

Eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien belegen die hohe Effektivität hoch-intensiver verhaltenstherapeutischer Frühtherapieprogramme für die Förderung autistischer Kleinkinder. Solche Programme sollten möglichst früh beginnen, eine hohe Intensität aufweisen, die Eltern durch ein intensives Training einbeziehen und von Autismusexperten geleitet werden. In Deutschland gibt es bislang kaum Therapieinstitutionen, in denen Eltern eine Therapie nach diesen Standards erhalten können. Das „Bremer Elterntrainingsprogramm“ (BET) ist ein spezifisches Elterntrainingsprogramm, in dem Eltern angeleitet werden, ihr Kind gemeinsam mit trainierten Ko-Therapeuten 6 Monate hoch-intensiv autismusspezifisch zu fördern. Die bisherigen Ergebnisse zeigen, dass die Eltern professionalisiert werden und die Kinder erhebliche Entwicklungfortschritte machen. Ein Teil der Kinder erfüllt nach Beendigung des Programms die Voraussetzungen für eine Regel-beschulung.

English Abstract (engl.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht