unsere jugend

Die Zeitschrift für Studium und Praxis der Sozialpädagogik

Herausgeber: Kurz-Adam, Maria / Lippmann, Claus / Merten, Roland / Speck, Karsten

1. Auflage Heft 4, 2009.

€ [D] 16,00 / € [A] 16,50

Sabine Behn, Gabriele Bindel-Kögel:
Editorial

2009, 145

Liebe Leserinnen und Leser,

der Begriff der Zielgruppe ist in der Sozialen Arbeit nicht neu. Er wird bereits Ende der 70er Jahre im Kontext der Gemeinwesenarbeit thematisiert, zu Beginn der 80er Jahre findet er Eingang in stadtteilorientierte Konzepte der Jugend- und Erwachsenenbildung. Heute gehört Zielgruppenarbeit als didaktisch-methodische Kategorie zum professionellen Repertoire von SozialpädagogInnen.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Begriff der Zielgruppe ist in der Sozialen Arbeit nicht neu. Er wird bereits Ende der 70er Jahre im Kontext der Gemeinwesenarbeit thematisiert, zu Beginn der 80er Jahre findet er Eingang in stadtteilorientierte Konzepte der Jugend- und Erwachsenenbildung. Heute gehört Zielgruppenarbeit als didaktisch-methodische Kategorie zum professionellen Repertoire von SozialpädagogInnen.

PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht