Psychologie in Erziehung und Unterricht

Zeitschrift für Forschung und Praxis

Herausgeber: Köller, Olaf / Lewalter, Doris / Saalbach, Henrik / Walper, Sabine

1. Auflage Heft 2, 2009.

€ [D] 58,00 / € [A] 59,70

Tina Hascher, Heidrun Edlinger:
Positive Emotionen und Wohlbefinden in der Schule - ein Überblick über Forschungszugänge und Erkenntnisse
Positive Emotions and Well-Being in School - An Overview of Methods and Results

2009, 105-122

Der vorliegende Beitrag gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung und der gängigen Methoden zu den folgenden zwei Fragen: (a) Welche Emotionen erleben Kinder und Jugendliche in der Schule? (b) Worauf sind die Entstehung positiver Emotionen und die Entwicklung des Wohlbefindens in der Schule zurückzuführen? Hinter diesen Fragen steht letztlich auch der pädagogische Anspruch, dass eine Schule aktiv dazu beitragen kann, von den Schülerinnen und Schülern nicht als primär unangenehm, angsteinflößend oder langweilig erlebt zu werden. Als relevante und zugleich von der Schule beeinflussbare Faktoren erwiesen sich beispielsweise die Gestaltung leistungsförderlicher Lernumgebungen und die soziale Integration in der Schule bzw. in der Klasse. Der gegenwärtige Stand der Erkenntnisse erfordert künftig einen noch differenzierteren Zugang sowohl zu den emotionalen Erlebensqualitäten, den Quellen und Ursachen als auch zu den Konsequenzen von Emotionen und Wohlbefinden in der Schule.

Keywords: Emotionen, Wohlbefinden in der Schule, Einflussfaktoren

Der vorliegende Beitrag gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung und der gängigen Methoden zu den folgenden zwei Fragen: (a) Welche Emotionen erleben Kinder und Jugendliche in der Schule? (b) Worauf sind die Entstehung positiver Emotionen und die Entwicklung des Wohlbefindens in der Schule zurückzuführen? Hinter diesen Fragen steht letztlich auch der pädagogische Anspruch, dass eine Schule aktiv dazu beitragen kann, von den Schülerinnen und Schülern nicht als primär unangenehm, angsteinflößend oder langweilig erlebt zu werden. Als relevante und zugleich von der Schule beeinflussbare Faktoren erwiesen sich beispielsweise die Gestaltung leistungsförderlicher Lernumgebungen und die soziale Integration in der Schule bzw. in der Klasse. Der gegenwärtige Stand der Erkenntnisse erfordert künftig einen noch differenzierteren Zugang sowohl zu den emotionalen Erlebensqualitäten, den Quellen und Ursachen als auch zu den Konsequenzen von Emotionen und Wohlbefinden in der Schule.

English Abstract (engl.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht