Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an

Katharina Gröning, Yvette Lietzau

Pflege

Ein Beitrag aus dem Handbuch Soziale Arbeit, 4./5. Auflage
Sofort lieferbar

Digitale Ausgabe

Alle unsere E-Books sind DRM-kopiergeschützt. Sie benötigen die kostenlose Software Adobe Digital Editions sowie eine Adobe ID für die Personalisierung. Lesen Sie mehr dazu in unseren FAQ. Bitte beachten Sie, dass Sie Inhalte von DRM-geschützten E-Books nicht ausdrucken können.
Für das Herunterladen und Lesen von Zeitschriften-Artikeln benötigen Sie keine Adobe ID.

10,00 € inkl. MwSt.
PDF

Summary „Pflege“

Der demografische Wandel und seine Bedeutung für die Entwicklung für die Situation der Pflege werden dargestellt. Weiterhin werden die Entwicklungslinien der Pflegeversicherung vorgestellt, von der Formulierung der Pflegebedürftigkeit als generelles Risiko bis hin zur Einführung der Pflegeversicherung. Auch die Veränderungen in der Pflegelandschaft durch die Einführung der Pflegeversicherung werden nachgezeichnet sowie die Leistungen beschrieben. Auch die Schwierigkeit des Pflegebedürftigkeitsbegriffs in seiner vorrangigen medizinischen Einordnung und damit einer Ausklammerung der sozialen Bedürfnisse bei z.B. Demenz werden benannt. Durch den Grundsatz „ambulant vor stationär“ hat die häusliche Pflege eine besondere Stellung inne. Im Artikel wird die Angehörigenpflege unter verschiedenen Problematisierungen dargestellt, wobei darauf hingewiesen wird, dass häufig die Familiendynamik außer Acht gelassen wird und eine Idealisierung und Verzerrung stattfindet.

Vom Autor empfohlene Informationsquellen im Internet zum Beitrag „Pflege“

Landesstelle pflegende Angehörige: http://www.lpfa-nrw.de

Kuratorium deutsche Altershilfe: http://www.kda.de/

Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren - Organisationen: http://www.bagso.de/

Medizinischer Dienst der Krankenversicherung: http://www.mdk.de/

Bundesministerium für Gesundheit; Bericht des Beirats zur Überprüfung des Pflegebedürftigkeitsbegriffs: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/uploads/publications/Neuer-Pflegebeduertigkeitsbegr.pdf

Deutsche Alzheimer Gesellschaft: http://www.deutsche-alzheimer.de/

Veröffentlichungsreihe des Instituts für Pflegewissenschaft: http://www.uni-bielefeld.de/gesundhw/ag6/ipw/ver%C3%B6ffentlichungsreihe.html

Handeln statt Misshandeln – Bonner Initiative gegen Gewalt im Alter e.V.:

http://www.hsm-bonn.de/

Aus kritischen Ereignissen lernen: https://www.kritische-ereignisse.de/

(Stand der Internetadressen: Januar 2011)

Mehr Informationen
ISBN 978-3-497-60891-1
EAN 9783497608911
DOI 10.2378/ot4a.art108
Bibliographie Katharina Gröning / Yvette Lietzau
Pflege
Ein Beitrag aus dem Handbuch Soziale Arbeit, 4./5. Auflage
(Ein Artikel aus dem Handbuch Soziale Arbeit, 4./5. Aufl.)
2011. 10 Seiten.
(978-3-497-60891-1) PDF
€ [D] 10,00
Seiten 10
Format PDF
Artikelnummer 51053
Autor Katharina Gröning, Yvette Lietzau
Erscheinungsdatum 02.02.2011
Portofreier Versand

Portofreier Versand

innerhalb von Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg, den Niederlande und der Schweiz
Kauf auf Rechnung

Kauf auf Rechnung

Persönlicher Service

Persönlicher Service