Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an

Ute Karl

Ästhetische Bildung

Ein Beitrag aus dem Handbuch Soziale Arbeit, 4./5. Auflage
Sofort lieferbar

Digitale Ausgabe

Alle unsere E-Books sind DRM-kopiergeschützt. Sie benötigen die kostenlose Software Adobe Digital Editions sowie eine Adobe ID für die Personalisierung. Lesen Sie mehr dazu in unseren FAQ. Bitte beachten Sie, dass Sie Inhalte von DRM-geschützten E-Books nicht ausdrucken können.
Für das Herunterladen und Lesen von Zeitschriften-Artikeln benötigen Sie keine Adobe ID.

8,00 € inkl. MwSt.
PDF

Summary „Ästhetische Bildung“

Im Kontext einer erneuten Hinwendung zum Bildungsaspekt der Sozialpädagogik gewinnt ästhetische Bildung als Topos und Aufgabe der Sozialen Arbeit in den letzten Jahren erneut an Bedeutung. Gegenstand der Diskussionen sind Fragen „nach der Wirkung, die das Schöne im Allgemeinen und die Kunst im Besonderen auf den Menschen ausüben“ (Parmentier 2004, 11) sowie die nach der Möglichkeit sinnlicher Erkenntnis.

Die Entstehung des Topos der ästhetischen Bildung ist eng mit der Ausformulierung des neuhumanistischen Bildungsbegriffs verbunden, der durch den Rückbezug auf die (griechische) Antike selbst ästhetische Züge trägt, indem die Bildung des Menschen in Analogie zu den Künsten gedacht wird.

Der Beitrag skizziert zunächst ausgewählte ideengeschichtliche Positionen und begriffliche Nuancen zur ästhetischen Bildung seit dem 18. Jahrhundert, um dann gegenwärtige Diskussionslinien zu konturieren. Vorgestellt werden Ziele ästhetischer Praxis in der Praxis der Sozialen Arbeit. Eingegangen wird auf gegenwärtige Ansätze, die die unterschiedlichen Verständnisse von ästhetischer Erziehung, Bildung und Erfahrung empirisch untersuchen. Exemplarisch werden so unterschiedliche Forschungsstile und -fragen deutlich, die der Situativität, Medialität und Körperlichkeit ästhetischer Erfahrung gerecht zu werden versuchen.

Vom Autor empfohlene Informationsquellen im Internet zum Beitrag „Ästhetische Bildung“

Vereinigungen und Verbände

Assitej – Internationale Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche: http://www.assitej.de/

Bundesverband Theaterpädagogik e.V.: http://www.butinfo.de/

Bundesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V.: www.bkj.de

Europäische Netzwerk für Kultur und Alter – age-culture.net: www.age-culture.de

kubia Europäisches Zentrum für Kultur und Bildung im Alter: http://ibk-kubia.de

Fachverband für Kunstpädagogik e.V.: http://www.bdk-online.info/xmentor/pub/category.php?catid=41&catname=Archiv

Fort- und Weiterbildungsinstitute außerhalb von Hochschulen

Akademie Remscheid für musische Bildung und Medienerziehung e.V.: http://www.akademieremscheid.de/

Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel: http://www.bundesakademie.de/

Onlinedienste

Musikpädagogik-Online: http://www.musikpaedagogik-online.de/info/ver/index.html

Kinder- und Jugendtheater

Zeitschrift

Zeitschrift Ästhetische Bildung: http://zaeb.net/index.php/zaeb

(Stand der Internetadressen: März 2011)

Mehr Informationen
ISBN 978-3-497-60792-1
EAN 9783497607921
DOI 10.2378/ot4a.art008
Bibliographie Ute Karl
Ästhetische Bildung
Ein Beitrag aus dem Handbuch Soziale Arbeit, 4./5. Auflage
(Ein Artikel aus dem Handbuch Soziale Arbeit, 4./5. Aufl.)
2011. 8 Seiten.
(978-3-497-60792-1) PDF
€ [D] 8,00
Seiten 8
Format PDF
Artikelnummer 50954
Autor Ute Karl
Erscheinungsdatum 02.02.2011

Ausführlichere Informationen über Ute Karl erhalten Sie auf der AutorInnenseite von www.handbuch-soziale-arbeit.de

Portofreier Versand

Portofreier Versand

innerhalb von Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz
Kauf auf Rechnung

Kauf auf Rechnung

Persönlicher Service

Persönlicher Service