Timm Albers

Mittendrin statt nur dabei

Inklusion in Krippe und Kindergarten


2., durchges. Auflage 2012. 125 Seiten.

(978-3-497-02340-0) kt
€ [D] 19,90 / € [A] 20,50
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Der Begriff der Inklusion stößt in Krippen und Kindergärten ein Umdenken an: Nicht mehr die Frage danach, ob ein Kind aufgenommen werden kann, sondern wie sich eine Einrichtung verändern muss, um ein Kind mit seinen individuellen Bedürfnissen aufnehmen zu können, bestimmt das pädagogische Handeln und die konzeptionelle Weiterentwicklung. Das Buch bündelt das fachliche Wissen aus Theorie und Praxis und zeigt bedeutsame Voraussetzungen für gelingende Inklusionsprozesse auf. Zahlreiche Praxisbeispiele illustrieren, wie eine Pädagogik der Vielfalt gestaltet werden kann, um Kinder mit Entwicklungsbeeinträchtigungen, Verhaltensauffälligkeiten, Sinnesbehinderungen sowie weiteren „Spielarten von Verschiedenheit“ gemeinsam fördern zu können.

Inhalt

Von der Integration zur Inklusion
Pädagogische Prinzipien im Umgang mit Vielfalt
Rechtliche Grundlagen
Dimensionen der Vielfalt in der Frühpädagogik
Entwicklungsgefährdungen
Verhaltensstörungen
Familien in Armutslagen
Beeinträchtigungen der Sprache und des Sprechens
Mehrsprachigkeit
Sinnesbeeinträchtigungen und Körperbehinderungen
Geistige Behinderung
Gestaltung pädagogischer Prozesse
Unterstützung der Peerinteraktion
Individuelle Entwicklungsplanung
Beobachtungs- und Dokumentationsverfahren
Kooperation mit Familien
Empfehlungen für die Weiterentwicklung von Einrichtungen
Das vollständige Inhaltsverzeichnis können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).

Autoreninformation

Prof. Dr. Timm Albers, Sonderpädagoge, ist Professor für Inklusive Pädagogik an der Universität Paderborn und lehrt im Studiengang Bildungswissenschaften für den Primarbereich an der Universität Bozen. Zuvor war er Juniorprofessor für Frühkindliche Bildung an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.

Leseprobe

Eine Leseprobe können Sie sich als PDF-Datei herunterladen (mit Adobe Acrobat Reader, neueste Version, zu öffnen).