Ingrid Jonach (Hg.)

Interkulturelle Kommunikation

(Sprache & Sprechen; 34)

1. Auflage 1998. 251 Seiten. 30 Abb.

(978-3-497-01470-5) kt
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

Andere Länder - andere Sitten. Ob wir es mit dem Geschäftspartner aus Asien oder mit dem ausländischen Gemüsehändler an der Ecke zu tun haben - die weltweite Globalisierung bringt Nationen und Völker näher zusammen. Wir leben heute größtenteils in multikulturellen Gesellschaften. Die Verständigung zwischen den Kulturen ist jedoch - trotz unserer enormen Informationsmöglichkeiten - nach wie vor eine Aufgabe, die nicht nur Sprachkenntnisse verlangt. Gespür für die kulturellen und soziokulturellen Besonderheiten anderer Völker werden immer mehr zu den unverzichtbaren Qualitäten eines Managers, Wissenschaftlers, Künstlers oder Lehrers gehören.
Der vorliegende Band faßt die Ergebnisse einer Fachtagung zum Thema interkulturelle Kommunikation an der Humboldt-Universität zu Berlin zusammen und stellt zahlreiche Aspekte und praktische Anwendungsbereiche vor: Rhetorik, Ethno-Rhetorik, Deutsch als Fremdsprache, Deutsch-deutsche Kommunikation, Pädagogik und Medien.

Inhalt

F. L. Casmir: Interkulturelle Kommunikation als Prozeß
E. Slembek: Grundfragen der interkulturellen Kommunikation
E. Bartsch: Kulturen der Wissenschaft - und der Sprechwissenschaft
S. Kammhuber: Kulturstandards in der interkulturellen Kommunikation: Grobe Klötze oder nützliche Denkgriffe?
E. v. Kardorff: Laienwissen und Experten-kulturen - Probleme transkultureller Kommunikation am Beispiel von Therapie und Rehabilitation
G. v. d. Fuhr: Multikulturelle Kommunikation. Gedanken und Thesen über Selbstorganisa-tionen und ihr Umfeld in den Niederlanden
C. Wieland: Konvergenz der Kommunika-tionselite oder "Kulturkonflikt"?
B. Lommatzsch: Sprachliche Universalien und interkulturelle Kommunikation
I. Rose-Neiger, M. Thiele: Blickwinkel in der Körpersprache, transnational betrachtet
H. K. Geissner: Zur Überwindung des Ethnozentrismus durch Ethnorhetorik und Ethnohermeneutik
H. Barthel, T. Zazavitchi-Petco: Anreden im interkulturellen Kontext: ethno-rhetorische Studien
Ch. M. Heilmann: Das Gesprächsverhalten von Frauen - Zeichen fehlender ethnolinguistischer Identität?
U. Hirschfeld: Ausspracheabweichungen als elementares Problem interkultureller Kommunikation
S. Lemke: Phonostilistische Untersuchung zur deutschen Standardaussprache. Zur Realisation der Endungen -en, -em, -el
A. Thimm: Warum Deutschlerner Probleme mit dem kurzen [I] haben: eine phonetische Studie
H. Ulbrich: R-Aussprache 1966 und 1996 - stabile und instabile Realisationsmodi
W. Trenschel: Stellung der Nasenräume in der Kommunikation
E.-M. Krech: Österreichisches Deutsch - deutsches Deutsch. Zu Fragen der Plurizentrizität der deutschen Sprache
B. Pompino-Marschall: Verschwundene Wörter?!
W. Mühl-Benninghaus: Probleme medialer Kommunikation während der Wende
A. Biege, C. Filipski, A. Lendeke: Kommuni-kationserfahrungen Westdeutscher in Ostdeutschland
R. Forster: Mündliche Kommunikation im Fach Deutsch als Fremdsprache
K. Klawitter, V. Schmidt: Erfahrungen mit ausländischen Schauspielstudenten bei der Arbeit am Text
M. Harbauer: Deutsch für Ausländer - ein phonetischer und ästhetischer Ansatz am Beispiel Musical
D. Kirchner: Einführung in die "Kunst der Perzeption"
K. Iqbal Bhatti: Comics und interkulturelle Kommunikation
K. Miková, V. Patráš: Die Kommunikation deutschsprachiger und slowakischer Partner im Unternehmen
B. Teuchert: Interkulturelles Handeln in der Wirtschaft
I. Jonach: Interkulturelle Kommunikation - Lehrangebote an Universitäten

Autoreninformation

Die Herausgeberin: Dr. phil. Ingrid Jonach, Studium der Sprechwissenschaft, Germanistik und Erziehungswissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg, Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Rehabilitationswissenschaften (Bereich Sprachbehindertenpädagogik) der Humboldt-Universität zu Berlin.